Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Hier könnt ihr alles ablassen. Wirklich alles!
Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von Phil-Joe » 28.10.2014, 08:39

guhl hat geschrieben:da kann man nur den postillon zitieren: "Radikale Vollidioten protestieren in Köln gegen andere radikale Vollidioten".
*signed*

Problem ist, dass jeder, der auch nur annhähernd patriotistische Züge aufzeigt und sich wagt, die eigene Kultur vor die von Einwanderern, Zugereisten, etc. zu stellen gleich als rechts betituliert wird. Und wenn wir ehrlich sind: Ein bisschen rechts ist jeder.

Außerdem hat es nichts mit Rechtsextremismus zu tun, wenn man dafür ist, Einwanderung zumindest zu begrenzen und zu kontrollieren, wen man sich ins Haus holt. Macht jedes andere Land der Welt genau so.

Wer schon was auf dem Kerbholz hat, kommt nicht rein. Fertig. Komm mal als Terrorverdächtiger in die USA ... da ist aber im wahrsten Sinne Polen offen.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3695
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von helges » 28.10.2014, 08:55

off topic
Uiuiui...Phil, lass nicht so tief sinken.

So gut wie jeder ist der Meinung, dass kriminelle "Auslaender" hier kein Asyl bekommen sollen, das zu erwaehnen ist ja sowas von "ich bin zwar nicht fuer....aber..." oder "...das muss ja mal gesagt werden..."

Es gibt aber keine so einfachen Antworten auf komplizierte Fragen, da brauchen wir uns nichs vormachen. Salafisten, Rechtsradikale menschenverachtende Nazis, Linkradikale....alle radikalen Kraefte haben genau eines gemeinsam. Sie geben einfache Antworten auf komplizierte Fragen und da sollte jeder sofort stutzig werden, erfordert allerdings ein gewisses Bildungsniveau.

Ohne Bildung, keine Heilung vor menschenverachtenden Ideologien.

Die gebildeten Extremisten predigen ihre kruden Weltanschauungen nur zum Machterwerb, aus Vorteilsdenken und/oder aus Hass/Angst vor den Menschen.

@Gurke: Buendnisse mit diesem rechtsradikalen Pack, wuerdest Du frueher oder spaeter sicherlich bereuen, auch hier, "die Geister, die ich rief".

Die IS, Taliban, ISIS, Salafisten...sind alle ein Ergebnis unueberlegter und nicht nachhaltiger Handlungen der "guten Maechte", die zu einfache Antworten auf zu komplizierte Fragen an der Hand hatten und jetzt schauen wir alle dumm in die Nachrichten und hoffen, dass genau diese Saecke, die das verbockt haben eine Loesung parat haben. Obama gibt wenigstens jetzt zu, dass er keine Ahnung hat, was man sinnvoll tun koennte, der Karren steckt im Dreck und keiner kann ihn da wieder rausziehen.
Loesung der Guten: Bisschen Bomben und dann ab damit in den Karton "Ungeloeste Probleme" und warten bis die Presse keinen Bock mehr hat, darueber zu berichten. Diese Vorgehensweise hat sich weitgehend bewaehrt und so lange wir im Wohlstand schwelgen, wird sich da auch nix dran aendern.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Gurkenrest
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 93
Registriert: 23.06.2014, 15:10

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von Gurkenrest » 28.10.2014, 10:51

Phil-Joe hat geschrieben:Wer schon was auf dem Kerbholz hat, kommt nicht rein. Fertig.
Wer hier Scheiße baut, fliegt wieder.
Ist leider nicht umsetzbar. Ausweisung als Strafe - zumindest nach dem, was medial verbreitet wird, kriegt jeder straffällige Einwanderer oder Aussiedler nur die handelsübliche Strafe. Sorry, aber bei Deppen, die hier rübermachen, sich nichtmal nen Sprachkurs geben und munter jede ihnen mögliche Straftat begehen, sollte man wieder zurückschicken. Nix mit hier durchfüttern und nach einem Jahr guter Führung freilassen, ne ne.
Wahrscheinlich bin ich in den letzten Jahren einfach selber radikalisiert worden: in Freiburgs Innenstadt lungern seit etwas über zwei Jahren Bettelbanden rum. Die pflanzen Kinder, alte Frauen oder vernarbte Veteranen in Lumpen in irgendeine Ecke, stellen in n paar Metern Entfernung zwei Türstehertypen hin und warten ab. Was immer im Betteltöpfchen landet, muss Kind, alte Frau oder Veteran an die Türsteher abgeben. Die wiederum treffen sich am Ende des Tages mit ihrem Boss, der die Kohle kassiert. Der Rest geht einklauen in den Geschäften. Derjenige mit den besten Deutschkenntnissen (kann eventuell "ich…kaufä…da!" grunzen) lenkt Verkäufer ab, der Rest räumt Regale aus.
Diese Truppen von Arschgesichtern gehen mir sowas von auf die Eier, denn obwohl die Polizei sie regelmäßig aus der Stadt scheucht oder wegsperrt, kommen sie immer und immer wieder. Sogar die alteingesessenen Obdachlosen haben schonmal gegen die Bettelbanden demonstriert!! Schließlich fällt deren schlechter Ruf auf die echten Obdachlosen zurück.
Der harte Kern der Bettelbanden fährt übrigens mit Miettransportern durch Südbaden und räumt Wohnungen leer. Grade in meinem Landkreis wird viel eingebrochen. Sehr viel. Zu viel. Am hellichten Tag, is wurscht, ob wer zuhause ist oder nicht. Die räumen dir die Küche unterm Arsch leer. Polizei? Zuckt mit den Schultern. Die erkennt darin ein Schema, würde gerne massiv gegen vorgehen, aber die Politik sagt "Es kann nicht sein, was nicht sein darf" und nennt es Einzelfälle - vereinzelte 150 Einbrüche in 3 Monaten, davon 30 in nur einer einzigen Straße…!?
helges hat geschrieben:@Gurke: Buendnisse mit diesem rechtsradikalen Pack, wuerdest Du frueher oder spaeter sicherlich bereuen, auch hier, "die Geister, die ich rief".
Das macht die ganze Sache ja so zwiespältig. Auf der einen Seite super, dass jemand die Salatfisteln zurechtstutzen will, auf der anderen Seite sind die Stutzer aber selber n Haufen Arschkrampen.
Auch hier wieder n Beispiel aus Freiburg:
Die Piusbrüder wandeln singend und betend durch die Stadt, verkünden Gottes Pimmel…äh….Wort nach ihrer Auslegung. Massiver Gegenprotest seitens der Schwulenbewegung, der Ökozausel, der Wagenburgler und der Vauban-Wohlstands-Ökos. Auf einen Pius kommen 10, 20 Gegner.
Die Salafisten verteilen ihren Koran und latschen durch die Stadt mit Plakaten, die kein Schwein lesen kann, weil auf arabisch geschrieben. Freiburg nimmt das wohlwollend hin. Nur die üblichen vier gelangweilten Bullen zur Demobewachung (zwei vorne, zwei hinten).
Beide, Pius und Salafis, sind radikale Spinner. Die einen sind dazu noch brutale Schlächter und predigen Gewalt gegenüber jedem, der nicht an ihre Form der Religion glaubt. Trotzdem wehrt man sich lieber gegen die, die nur in ihrem stillen Kämmerlein radikal sind…. :kill

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9105
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von matti_in » 28.10.2014, 11:47

Der Feind meines Feindes ist nicht unbedingt mein Freund.
Hätte man das schon vor Jahrzehnten beachtet wären die Kriege schon damals in Afghanistan anders verlaufen. Wie? Keine Ahnung. Denn Helge hat Recht. Eine einfache Antwort auf komplizierte Fragen kann es kaum geben.
Der Einbruch in meinem Haus im Jahre 2009 wurde übrigens von einer arbeitslosen deutschen Mutter verübt. Nicht dass sie Mitleid verdient hätte, weil sie ja eine arme deutsche Mutter war, die ihr Kind durchfüttern musste. Nein, sie brauchte Geld um sich mit ihrem ebenfalls arbeitslosen Freund zusammen das nächste Gras kaufen zu können.
Ist aber alles keine Entschuldigung für tatsächlich vorhandene organisierte Einbrecherbanden. Egal ob aus Polen, Rumänien oder von mir aus auch die klassische deutsche Bande mit Ede als Rädelsführer.
Lösung? Hab ich keine.
Frantislav wirste zu Zeiten der EU kaum erfolgreich ausweisen können. Mihai Pedrascu aus den Slums von Timisoara erkennt man evtl leicht an seiner Hautfarbe. Aber was heißt das schon? Wahrscheinlich tat ich bei dem Vergleich der Hautfarbe und dem Namen Mihai dem Thema schon wieder unrecht. Denn ein Roma ist was anderes als ein Rumäne. Die Anfeindungen die Roma in Rumänien unterliegen willste dir auch nicht vorstellen. Die haben es da auch nicht leicht. Egal ob zu recht, weil kriminell oder zu unrecht, weil nur zufällig ne dunkle Hautfarbe, aber an sich rechtschaffene Bürger.
Islamisten ... Hmmm, ausweisen, wenn überführt ... Aber was ist überführt sein? Und was machste mit deutschen Konvertiten?
Das Thema ist nicht einfach.
Und ich habe keine Antworten. Ich bin eher sprachlos.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von guhl » 28.10.2014, 12:34

die schengen-grenzöffnung zu polen brachte
[ ] sodom und gomorrha zu uns
[ ] überschwemmte den markt mit billiglöhnern
[ ] sorgte für einen aufschwung in den grenzregionen

Abschottung und Ausgrenzung funktionieren nicht und sind zwar einfache Antworten, aber keine Lösungen.
Ohne Zuwanderung wird Deutschland seinen Bevölkerungs- und damit seinen Produktivitässtand nicht halten können.

Leider denkt die Politik auch nur im shareholdervalue, sonst würde jeder müde Euro direkt in die Bildung fließen und in 20 Jahren fließen Milch und Honig.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9105
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von matti_in » 28.10.2014, 13:10

Spätestens seit Helmut 1990 glaubt doch keiner mehr an blühende Landschaften
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3695
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von helges » 28.10.2014, 14:58

Will mal sehen, dass jemand hier polemische Hasstiraden auf Hackfressen wie Hoeness ablaesst.

Dieser Schlag von Menschen hat uns (!) allen jede Menge Steuer hinterzogen, fuer den Ertrag duerften alle Diebesbanden in und um Freiburg noch eine Weile damit beschaeftigt sein, Eure Notebooks und Pads zu klauen.

Und von diesem Schlag gibt es nicht nur einen sondern hunderte, Stars und Sternchen, Spitzenverdiener aus allen Sparten - von wegen die Rumaenen sperrt man ein Jahr weg und danach kommen sie wieder raus. Wie lange wird der "Uli" insgesamt in Haft verbringen?

Ich will die Diebesbanden nicht reinwaschen, aber wie lange braucht ein kleiner Ganove um die Millionen, die Hoeness hinterzogen hat (wieviele waren es nochmal? 20 oder 100?) zusammenzuklauen?
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9105
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von matti_in » 28.10.2014, 15:10

White Colar criminals sind sich okeeee!
Schließlich sind das ehrenwerte Männer!!
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenrest
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 93
Registriert: 23.06.2014, 15:10

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von Gurkenrest » 28.10.2014, 16:24

helges hat geschrieben:Will mal sehen, dass jemand hier polemische Hasstiraden auf Hackfressen wie Hoeness ablaesst.

Dieser Schlag von Menschen hat uns (!) allen jede Menge Steuer hinterzogen, fuer den Ertrag duerften alle Diebesbanden in und um Freiburg noch eine Weile damit beschaeftigt sein, Eure Notebooks und Pads zu klauen.

Und von diesem Schlag gibt es nicht nur einen sondern hunderte, Stars und Sternchen, Spitzenverdiener aus allen Sparten - von wegen die Rumaenen sperrt man ein Jahr weg und danach kommen sie wieder raus. Wie lange wird der "Uli" insgesamt in Haft verbringen?

Ich will die Diebesbanden nicht reinwaschen, aber wie lange braucht ein kleiner Ganove um die Millionen, die Hoeness hinterzogen hat (wieviele waren es nochmal? 20 oder 100?) zusammenzuklauen?
Jaaa, bohr noch in der Wunde!!
Diese bornierten Wichser kann ich noch weniger leiden als die Kleinkriminellen - eben weils da oben die BussiBussi-Gesellschaft gibt, die sich gegenseitig Zucker in den Arsch blasen und vor der Strafverfolgung decken. Kassiert man einen - Hoeneß - bleibt das System selber intakt.
Man tue sich nurmal die Story von Black Rock an. Ne Investorengruppe aus Übersee, die irgendwas kaufen, was Profit verspricht. Egal was. Marode Bauten in Deutschland, Kanalisationen im Iran, Sandhaufen in Ägypten, Eisberge in der Antarktis und so weiter. Dann wird nix gemacht und über irgendwelche Finanzkanäle vertausendfacht sich der Gewinn, wenn sie den Schrott wieder verkloppen.
Das Einbuchten von einem Steuerhinterzieher bringt in solchen Netzwerken noch weniger als die Ausweisung von Diebesbanden. Letztere sind dann erstmal ein paar Tage bis n paar Wochen weg. Die anderen agieren munter weiter.
Uns "Uli" is nach Absitzen der Mindesthaftzeit wieder raus. Einfach weils nicht sein kann, dass Mr. BayernMünchen inhaftiert ist. Was reitet eigentlich die ganzen Torfköppe, diesen Verbrecher noch sympathisch zu finden?

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von Phil-Joe » 29.10.2014, 09:22

Ich möchte noch mal klar stellen:

Meine persönliche Politik und Einstellung ist "Laissez faire." oder "Leben und leben lassen."

Das gilt in der Arbeitswelt und im Umfeld.

Arbeitswelt: So lange jemand seine Arbeit macht und diese gut schafft und ordentliche Qualität abliefert kann er seine Arbeitszeit gestalten, wie er möchte. Und wenn er 2 Stunden am Tag Candy Crush spielt, 30 Minuten am Tag die Assistentin vernascht und sich zwischendrin einen Joint reinzieht. Ist mir ziemlich egal, so lange die Arbeit gut erledigt wird. Ok ... den Joint würde man aus arbeitsschutztechnischer Sichtweise verbieten müssen. Aber darüber hinaus: Mir wurscht so lange der Output stimmt.

Umfeld/Soziales: So lange niemand jemand anderem was tut, ist alles in Ordnung. Jeder soll glauben und machen, wie er will solange er keinem anderen schadet. Für mich gibt es keine Ausrede für Radikalismus. Und wenn ich ganz ehrlich bin - gibt es aus meiner Sicht - für die diese ganzen radikalen Vollidioten, egal, wer es dann ist oder wo - nur eine Lösung: "An die Wand." Da kenne ich keine Alternative. Punkt. Wir leben in einer Welt, die so schon überbevölkert ist und wenn es irgendwann zum Supergau kommt, dann zeigt sich die menschlische Natur. Und ob uns das allen gefallen wird ... denke ich nicht. Auf diesem Planeten ist einfach kein Platz für radikale gewaltbereite Idioten, die meinen ihre eigene Einstellung mit Waffengewalt durchsetzen zu wollen. Für mich ist die Lösung in der Tat so einfach. Und ich mache hier keine Unterschiede nach Hautfarbe, Herkunft, o.ä. Und ja: Mit dieser Einstellung gehe ich einen mind. genauso radikalen Weg wie die Gruppen selbst. Nur mit dem Unterschied, dass ich die Übertretung der Grenze nicht beging. Ich bin bereit mich in System der Regeln zu begeben und diese zum Zwecke eines geordneten Zusammenlebens diesem unterzuordnen. Ich bin der Meinung, dass das Leben Regeln braucht, nach denen man lebt.

Edit sagt: Alles andere ist Politik, mit der ich mich kaum auskenne und bei der ich dementsprechend auch meine Klappe halte.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3695
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von helges » 29.10.2014, 09:49

Phil-Joe hat geschrieben:...egal, wer es dann ist oder wo - nur eine Lösung: "An die Wand." Da kenne ich keine Alternative. Punkt. ...
Und genau hier erliegst Du der Polemik der Hardliner, egal von welcher Seite, denn genau das ist die einfache Antwort auf komplizierte Fragen, die es nicht gibt.

Hier waere die Frage, wem Du das Recht gibst, die Entscheidung "an die Wand", "ins Gefaengnis" oder "darf weitermachen" zu treffen und genau hier ist das Ende der Fahnenstange erreicht.

Es wird zu 100% damit enden, das diejenigen, die dieses Recht haben, es auch missbrauchen, bei der IS gerade zu sehen, bei Hitler war das bei uns so, bei Mielke in der Taeterae und bei vielen anderen Dikatoren auch. Die zivilisierten Amis kriegen das mit "an die Wand" ja auch nicht gebacken, jede Menge Fehlentscheidungen sprechen zumindest dagegen und die Mordrate sinkt zu allem Elend auch nicht dadurch, Abschreckung Fehlanzeige.

Schade eigentlich, aber es gibt keine einfachen Antworten und Dein Posting da ueber mir ist so Stammtischgebrabbel, 1000mal gehoert/gelesen und fuer unueberlegt/ueberfordert gehalten, zumindest von mir.

Gib dem Menschen Macht und er missbraucht sie, deshalb Gewaltenteilung - genau die wurde naemlich von schlauen Menschen, die die Unzulaenglichkeit der menschlichen Moral realistisch eingeschaetzt haben, eingefuehrt.

Ich will in keinem Land leben, in dem jemand ueber Leben und Tod entscheiden darf, geht gar nicht.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von guhl » 29.10.2014, 10:02

womit wir beim leviathan wären.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3695
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von helges » 29.10.2014, 10:07

Ja, Hobbes hat sich genau damit beschaeftigt, die einfache Antwort blieb er uns aber auch schuldig, wohlwissend, dass es diese nicht gibt.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von guhl » 29.10.2014, 10:19

seine antwort ist eben der gesellschaftsvertrag der zur gründung des leviathan führt. jeder mensch verzichtet durch vertrag auf sein recht auf selbstverteidigung wodurch der naturzustand aufgehoben wird.

die vertragstheorie hilft einem aber im umgang mit den radikalinskis auch nicht weiter.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3695
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von helges » 29.10.2014, 10:37

Mir geht's um die "law&order"-Fraktion, die quasi immer wieder die Todesstrafe (als einfache Antwort) einfordert obwohl diese definitiv nix bringt. Augenwischerei.

Davon abgesehen wollen genau diese Aersche die Entscheidungsgewalt und genau diesen Aerschen wuerde ich diese nicht geben. Menschen, denen ich diese Entscheidungen zutrauen wuerde, wuerden diese Gewalt nicht wollen und das ist begruendet.

Jeder, der die Todesstrafe fordert, sollte sich vorher Gedanken darueber machen, wer darueber entscheiden darf.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von guhl » 29.10.2014, 10:43

Dass die Todesstrafe keinerlei abschreckende Wirkung zeigt, dürfte mittlerweile hinreichend bekannt sein. Rache sollte zudem kein Staatsziel sein.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von Phil-Joe » 30.10.2014, 09:55

Ich weiß wohl, dass ich mit dieser Ideologie nicht unumstritten bin.

Ich betone: Jeder soll glauben und machen was er will. Aber es gibt soziale Systeme, in die wir uns begeben - bspw. in Deutschland - und wenn wir uns entscheiden, in diesen zu leben, haben wir uns nach deren Regeln zu richten. Ganz einfach! Auch wenn die Regeln stellenweise nicht ganz so einfach sind. ;-)

Aber aus meiner Sichtweise exisitiert keine Alternative für Menschen, die sich über das Wohl und das Leben anderer hinweg setzen. Und ich bin der Meinung, spätestens wenn jemand wirklich betroffen ist, weil seine Liebsten von radikalen wie IS, etc. bedroht oder gar umgebracht wurden, ändert sich die Meinung eines jeden. Ich bin glücklicherweise nicht in der Situation, dass jemand meiner Verwandten betroffen ist aber so ist meine Meinung. Ob das Rache ist ... gut möglich. Ich weiß auch, dass diese wohl nichts wieder gut macht, soweit reicht mein Horizont. Auch die Auge um Auge Mentalität ist mir nicht unbekannt, auch wenn ich diese nicht uneingeschränkt weiter geben möchte. Es gibt für alles Ausnahmen.

Doch: Für einen vorgeschobenen Glauben andere Menschen zu inhaftieren, zu verkaufen, zu missbrauchen, zu quälen, zu ermorden ... das predigt keine Religion ist schlicht nicht haltbar in einer Welt des 21. Jahrhundert. Daher gibt es von meinem Blickpunkt aus, keine Alternative. Solche Menschen und radikale Denkweisen sind wie eine Krankheit, die ausgemerzt werden sollte. Ich schlage lediglich die große Keule als Heilmittel vor.

Im Gegenzug fällt mir auch immer wieder auf, dass Menschen, die eine solche Einstellung - zu Recht - kritisieren, keine anderen Lösungsmöglichkeit vorschlagen. Ob das gezielte Ausrotten solcher Idioten dauerhaft den gewünschten Erfolg bringt und damit dauerhaft Frieden, vermag ich nicht zu prognostizieren. Eine Lösung ist es trotzdem: Wer nicht da ist, kann auch nicht töten. Ganz einfach.

Eine politische Lösung gibt es de facto nicht:
- Gebt der IS ein eigenes Land, in der sie machen können, was sie wollen. Sie werden immer wieder versuchen, andere Länder zu überfallen, um ihre eigenen Interessen voran zu bringen und über andere zu stellen, weil es ihre Idiotie und Einstellung ist, dass andere Menschen unter ihrem Stand sind und somit nicht auf diesen Planeten gehören.

Und wie gesagt: Menschen, die anderen Menschen nur schaden wollen, gehören einfach nicht in unsere Welt. Ich glaube durchaus an Resozialisierung. Es gibt Menschen, die bereuen, die im Affect handeln, fahrlässig etwas hinnehmen, etc. ... bei diesen glaube ich daran, dass man sie ändern kann und sie zu einem wertvollen Mitglied der Gesellschaft werden können. Aber Menschen, die auf nichts aus sind, als ihre eigene Vorstellung eines Lebens anderen aufzudrücken und sie im Falle des nicht "Unterwerfens" - wie man es ja nennen muss - vernichten, gehören nicht in unsere Welt. Ganz einfach!

Wie Matti bereits anmerkte, ist unsere Welt bereits überbevölkert. Da ist einfach keinen Platz für Leute, die nur vernichten wollen, was andere über Jahre hinweg aufgebaut haben, nur weil sie meinen etwas anderes zu glauben.

Wenn das für dich Stammtisch-Gelabere ist - ok. Hab' ich kein Problem damit.
Ich bin der Meinung, dass viele Probleme viel einfacher gelöst werden können, als man denkt.
Ich selbst bin relativ einfach gestrickt.
Ich bin einfach zufrieden zu stellen.
Ich möchte in einer Welt leben, in der es möglichst vielen Menschen gut geht. Denn nur dann kann die Menschheit voran kommen und die kommenden Probleme lösen, weil dann auch viele/ alle daran interessiert sind.

Mensch Gürkchen ... damit hast du eine ganz schöne Diskussion losgetreten. Respekt. Wie war der Name des Forums ... ? *grübel* :think:

Ich hoffe, niemanden auf den Schlips getreten zu haben oder verschreckt zu haben. Ich bin ein mega-umgänglicher Mensch, mit Freunden, Spaß am Leben und vielen Interessen. Ich bin mir auch bewusst, dass es für viele Probleme der Welt keine einfachen Lösungen gibt, aber es gibt Leute, die aus dem System ausbrechen wollen und dies mit Mitteln tun, die nicht toleriert werden können. Wenn sie es friedlich täten, würden sie nicht gehindert. Wer hindert denn diese IS-Fuzzis daran, sich einen Berg zu suchen, dort ein Dorf zu gründen und ihrer Religion zu frönen und sich bei Bedarf selber abzumurksen? Keine Sau ... aber nö ... sie müssen ja andere umbringen, weil sie nicht ihres Glaubens sind.

So, ehrlich gesagt, habe ich alles dazu gesagt. Und ja, auch weil ich keine Argumente mehr habe. Wie gesagt, bei solchen wenigen - wenn auch großen - Dingen bin ich einfach gestrickt.

Ich würde mich damit wohlwollend aus der Diskussion ausklinken (Das ist übrigens der Punkt, den ich meine: Ich lasse jedem seine Meinung und diskutiere gerne, so lange ich nicht persönlich wegen meiner Einstellung angegriffen werde. Und ich lasse mich auch überzeugen, wenn der andere die besseren Argumente hat. Ich tue auch niemandem was, nur weil er anders denkt!) und arbeite weiter an meinem Logistik-Konzept für Leergutzu- und -abführung. Unsere Chefs haben nämlich beschlossen in einigen Projekten die Produktionskapazitäten zu verdoppeln und neue Fertiungsanlagen aufzubauen, gewähren uns aber nicht mehr Platz um der Mengen Herr zu werden die zu und abgeführt werden müssen.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Gurkenrest
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 93
Registriert: 23.06.2014, 15:10

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von Gurkenrest » 30.10.2014, 12:22

Phil-Joe hat geschrieben:Ich betone: Jeder soll glauben und machen was er will. Aber es gibt soziale Systeme, in die wir uns begeben - bspw. in Deutschland - und wenn wir uns entscheiden, in diesen zu leben, haben wir uns nach deren Regeln zu richten. Ganz einfach! Auch wenn die Regeln stellenweise nicht ganz so einfach sind. ;-)
:clap: :clap: :clap: :clap:
So sollte es im Idealfall sein.
Wieviele Zuwanderer sind es, die keine Probleme machen? Is wohl mit jeder Gruppierung dieser Welt so: 90% verhalten sich ruhig, 5% sind etwas lauter und 5% bauen im Namen der Gruppierung extreme Scheiße (siehe Mountainbiker, siehe Jäger, siehe Fußballfans, siehe Diese, jene, welche).
Straffällige Zuwanderer sollte man grundsätzlich und ohne Umschweife abschieben. Klar, erstmal ne Verhandlung und Schuldnachweis, aber grundsätzlich weg mit denen.
Bei Radikalen gibts nur ein Problem: wir haben noch keine vernünftige rechtliche Handhabe gegen das, was die Amis so schön "Hate Crimes" nennen. Bei denen ist Hass als Triebfeder im Strafrecht relevant, bei uns kommt jeder Nazi, der Ausländer verbrennen lässt, weil er sie hasst, mit dem simplen Todschlag oder Mord oder fahrlässiger Tötung davon. Solange das nicht irgendwie gesetzlich verschärft wird, kann jeder radikalisierte Trottel unser liberales System nach Gusto mißbrauchen. Weil er das ja darf, seine Ansichten verbreiten. Niemand darf ihm den Mund verbieten. Nazis sind da doof, die marschieren immer auf und tönen laut durch die Gegend - dagegen hat der Staat eine Handhabe (Versammlung verbieten, auflösen, Gegendemo aus Polizisten aufbauen). Die ganzen Religionsfanatiker hingegen treffen sich zwanglos in Kleingruppen, verbreiten ihre ideologische Hetze im kleinen Kreis per Mundpropaganda oder wie wir hier mittels Stammtischparolen. Die sind weitaus geschickter darin, erstmal garnicht zu radikalisieren. Denen reicht als Einstiegsdroge Sympathie mit der Sache. Alles weitere findet sich.

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von guhl » 30.10.2014, 12:33

simplen Totschlag oder Mord
da schätzt du das strafrecht mmn falsch ein.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Gurkenrest
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 93
Registriert: 23.06.2014, 15:10

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von Gurkenrest » 30.10.2014, 14:20

Möglich. Es geschehen mehr Verbrechen als nur die, die mediale Aufmerksamkeit bekommen. Aber bei denen, die es in die Medien geschafft haben, entsteht bei mir immer der Eindruck, dass ein z.B. rassistischer Hintergrund der Tat bzw. ein Rassenhass seitens des Täters als "nicht nachweisbar" oder "nicht relevant" war.
Der Kahlkopp konnte Mitglied einer Nazibande sein, sein Zimmer mit Hitlerportraittapete ausgekleidet haben und ne CD der "Best Of Sieg-Heil-Rufen" haben - es gab dann noch nur X Jahre wegen Mordes aus niederen Gründen. Aber nie XX Jahre + X wegen Mordes aus Hass.

Ich werde mich wahrscheinlich gründlich irren, aber ich glaube, der deutsche Strafverfolgungsapparat versucht zu stark, nach den unmittelbaren Gründen von Hassverbrechen zu suchen.
"Warum hat Mr. Nazi den hier verwesenden Inder verprügelt, verbrannt, zerschnitten und nochmal verbrannt? Aus Fremdenhass? Ja, schon, aber warum genau IHN, Herrn Rutrapali Yawamanuoo? Nur Hass? Da muss doch noch mehr sein..."
Ja - Hass und Herr Yawamanuoo war da. Mir scheint, diesem simplen Umstand wird zuwenig Rechnung getragen. Menschen sind so scheiße, wenn sie hassen und verachten. Ein radikalböseres Ich würde zum Beispiel jedem schreienden Kleinkind eins auf Maul geben - und das nur, weil es da ist. Aber für sowas, für so einen wirklich platten Grund, gibt es nicht das gebotene Stück Mehr an Strafe.

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von guhl » 30.10.2014, 14:49

Mord unterscheidet sich vom Totschlag durch Heimtücke und Vorsatz.

Der Begriff des "Vorsatzes" deckt deine Gründe ab. Weiterhin haben die Gerichte die Möglichkeit, eine besondere Schwere der Schuld festzustellen.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Gurkenrest
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 93
Registriert: 23.06.2014, 15:10

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von Gurkenrest » 30.10.2014, 15:11

Hm.
Dann liegts am grundsätzlichen Strafmaß. Brenn n Asylantenheim ab, kassier 10 Jahre, sitz 3 davon ab...ist mein Eindruck.
Vorsatz wars ja, aber mir fehlt der Aspekt der Fremdenfeindlichkeit und des Hasses dabei.

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3695
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von helges » 30.10.2014, 19:39

Phil-Joe hat geschrieben:Ich weiß wohl, dass ich mit dieser Ideologie nicht unumstritten bin.
Perfekter Einstieg fuer meinen Ausstieg zum Lesen, ich hab trotzdem weitergelesen.
Solche Menschen und radikale Denkweisen sind wie eine Krankheit, die ausgemerzt werden sollte. Ich schlage lediglich die große Keule als Heilmittel vor.
Da ist sie wieder, die einfache Loesung, es ist aber keine, schade eigentlich und Menschen, die das Wort "ausmerzen" benutzen sind mir schon immer suspekt.
Wer nicht da ist, kann auch nicht töten. Ganz einfach.
Konsequente Fortfuehrung der einfachen Loesung, das klingt wie: "Viele Staus, wir muessen mehr Strassen bauen" und laesst leider wenig Raum fuer die Frage, wieso werden diese Menschen wie sie sind und was laesst sich da vorne raus aendern. "Ausmerzen" scheint (!) einfacher, ist aber aussichtslos.

Dein Verweis auf die Verwanschaft ist fuer mich uebrigens auch so'n Stammtischgerede, von wegen "wenn das Eure Familie waere, die da missbraucht und getoetet wird.", denn daraus entstehen genau diese von Dir auch so genannten und angenommenen "Ideologien", die genau dafuer verantwortlich sind, dass solchen Gruppierungen Zulauf bekommen.

Deine Argumente sind genau die, die bisher auch genommen wurden um Bomben zu schicken und diese haben bisher nur dazu gefuehrt, dass es immer schlimmer geworden ist und das streiten mittlerweile nichmal mehr die Amerikaner ab, Du beharrst auf diesem Standpunkt und machst Dir nicht die Muehe zu ueberlegen, wieso das alles aus dem Ruder gelaufen ist, wieso die sogenannten "Euromuslime" nach Syrien gehen um sich als Kanonenfutter verheizen zu lassen.

Das macht man nicht, weil man von Geburt an "boese" ist, genauso wenig wie die IS-Schergen, die seit vielen Jahren von Krieg zu Krieg gezwungen wurden. Ich will diese nicht reinwaschen, bin mir aber sicher, das dieses Problem langfristig nicht mit Gewalt zu loesen ist und ich kann Dir versichern, dass ich in den ersten 25 Jahren meines Lebens sehr viel mit Gewalt loesen wollte, alles in die Hosen gegangen, mein Gewissen hat da nach wie vor dran zu knabbern.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Gurkenrest
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 93
Registriert: 23.06.2014, 15:10

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von Gurkenrest » 30.10.2014, 20:24

helges hat geschrieben:...und machst Dir nicht die Muehe zu ueberlegen, wieso das alles aus dem Ruder gelaufen ist, wieso die sogenannten "Euromuslime" nach Syrien gehen um sich als Kanonenfutter verheizen zu lassen
Bitte aufklären. Warum tun sie das?
Meine Erklärung: simple Dummheit. Die glaube den Käse, den der Vordenker ihnen vorbrabbelt, die glauben tatsächlich an ein "besseres Leben" nach dem Tod…die glauben - speziell die weiblichen Vertreter der Spezies Dumpfbacken - wenn sie nach Syrien fahren/fliegen/wandern, werden sie was besseres und sind sinnvoll.
Aber was ist es denn deiner großen Weisheit nach tatsächlich?
Lethargie? Die PKW-Maut? Merkel? Die GEZ? Die deutsche Haltung (an allem meckern, aber nix ändern)?

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3695
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Sammlung saudummer Aussagen von Leuten, die nicht denken

Beitrag von helges » 30.10.2014, 22:04

Gurkenrest hat geschrieben:Aber was ist es denn deiner großen Weisheit nach tatsächlich?
Hehehe...netter Ansatz eine Diskussion abzubrechen.

Mir gehen kleinkarierte Stammtischmeinungen auf die Nerven und wenn ich die hoeren/lesen wollte, dann wuerde ich auf "bild . de" klicken.

Was mir noch mehr auf'n Sack geht, ist wenn jemand stolz mit so kleinkarierten Meinungen herbei kommt, nach dem Moto, "das muss doch mal gesagt werden", genauso schlimm ist ein "ich steh dazu".

Hey, der Scheiss da oben wurde schon 100 Millionen mal gesagt und 100 Millionen stehen dazu und sind sich zu gut, mal zu hinterfragen, wieso diese ganze Scheisse ueberhaupt passiert ist und wer die moralische Schuld dafuer zu tragen hat/haette.

Leider stellt sich diesen Leuten auch nicht die Frage, wie man das ohne Gewaltspirale in Zukunft verhindern koennte, sie glauben naemlich nach wie vor daran, dass man da langfristig mit Gewalt was aendern kann.

Mir ist uebrigens auch klar, dass da im Moment ohne Gewalt nix mehr zu reissen ist, aber wenn man sich keine Gedanken ueber "das danach" macht, wird das genau so weitergehen, dummerweise fliesst das Oel ja weiter, also fuer viele alles in Butter.

@Gurke: Simple Dummheit hat Ursachen und toetet auch nicht per se.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Antworten