Auch mal was schööönes erlebt

Hier könnt ihr alles ablassen. Wirklich alles!
Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von matti_in » 08.03.2012, 11:31

Isch nixe haben Ahnung.
Olli hat zumindest vorgestern von der Kolumne berichtet.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von helges » 08.03.2012, 11:52

olli also :roll:
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von matti_in » 08.03.2012, 12:58

ääääh ja. einer ausm anderen forum ... *ähem* *hüstel*
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von Bienchen » 08.03.2012, 15:04

Kolummne = dat Ding mit dem Stuhl, wo zuerst der Dicke, dann Meik und dann der Steinhummer drauf waren und dann keine Ahnung wer?
Nur wegen einer gut geschriebenen Kolummne kauft doch keiner eine Zeitschrift. Auch nicht wegen Frauenseiten. Und Produkttests sind doch auch alle für'n Arsch weil nicht objektiv. Meiner Meinung nach.

Fahrradzeitschriften sind wie Frauenzeitschriften. Man kauft sie für teuer Geld, blättert ein wenig drin rum, liest 2-3 Artikel und schmeißt sie im Idealfall weg. Im ungünstigsten Fall hat man noch Trennungsängste, bildet sich ein, in 2 Jahren nochmal was lesen zu wollen daraus, was man in der Flut der Zeitschriften auf dem Stapel aber eh nicht wiederfindet. Und im Idealfall wirft man sie dann endlich weg.
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von matti_in » 08.03.2012, 16:12

Aha, du hast die Kolumne also auch gelesen ... toll!
Ich nicht.
Noch nicht.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
Flönz
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 185
Registriert: 11.12.2010, 16:57

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von Flönz » 08.03.2012, 16:15

Nein Bienchen, was Du meinst ist der "Staffelstab". Das mit ph***, meik, hummer und stijn auf dem "Wanderstuhl". Henris Kolummne ist auf der vorletzten Seite. Wer Scans haben will schickt mir ne PN oder mail.

Und aus alten Zeitschriften oder Zeitungen baue ich mir bald ein, zwei Hockenheimer nach: http://selekkt.com/shop/njustudio-hocke ... ocker.html

Bild

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von matti_in » 08.03.2012, 16:57

Ich kann ja mal in nen Zeitschriftenladen gehen und die Kolumne lesen ...
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von Bienchen » 08.03.2012, 17:09

Oder einfach das Angebot von Kurt annehmen :roll:
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Benutzeravatar
Flönz
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 185
Registriert: 11.12.2010, 16:57

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von Flönz » 08.03.2012, 17:14

Bienchen hat geschrieben:Oder einfach das Angebot von Kurt annehmen :roll:
Der muss das Heftl aber erst noch kaufen...
Ob mattü solange warten mag bis ich vom Supermarkt zurück bin?

PS: Soll ich Felix anhauen wegen gemeinsamer Tour bzgl. Wege für MCC5?
Du bist aber die nächsten WE unterwegs, oder?

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von Bienchen » 08.03.2012, 17:22

zu PS:
17./18.03. Düsseldorf privat
24./25.03. Nürnberg Job
31.03./01.04. FFM Job oder bei Siggi in Schweinfurt privat
14./15.04. FFM Job
21./22.04. Hannover Job

Kann nur den 7. ODER 8. April auf Entdeckungsreise gehen.
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von matti_in » 09.03.2012, 11:00

Schon wieder war ich gestern von einem alten Herrn beeindruckt.
Gestern Abend war ich in einem Jazz Konzert von Johnny Varro. Der Herr ist Baujahr 1930. Also 82 Jahre alt.
Bild
Zwar muss er sich mittlerweile schon überall festhalten und wenn er sich aufs Klavier gestützt auf die Bühne stellt und die nächsten Stücke erklärt (wobei man dabei feststellt, dass er damals wohl mit Duke Ellington, Armstrong oder auch Count Basie abhing), merkt man auch schon eine leichte Senilität in seinen Worten, aber er macht seine Scherze auf der Bühne und fesselt das Publikum sowohl mit seinen Worten als auch mit seiner virtuosen Fingerfertigkeit am Klavier.
Überhaupt, wenn er spielt, ist er ein junger Gott.

Die Aufnahme ist 25 Jahre alt. Gott, ist Randy Sandke da noch jung. Der ist jetzt auch ein alter grauer Mann. Und ein Meister der Trompete.
Und Dan Barret an der Posaune sieht heute aus wie Sir Peter Ustinov in seinen späten Tagen.
Die Jungs wurden auf keinen Fall schlechter. Eher sind sie wie guter Wein mit den Jahren gereift.
In der Pause, die sich die alten Herren zwischendurch wirklich verdient hatten, hatte ich mit Johnny und Dan auch ein paar nette Worte gewechselt. Die genießen es sichtlich das machen zu können was sie am liebsten tun. Die sind toll.
Und sie sind derzeit auf Tournee in Deutschland.
Also wer die Gelegenheit hat dem lege ich dieses Konzert echt ans Herz.
http://www.swingsociety.de/html/tourdat ... dates.html
Wow! Die haben fast jeden Tag nen Auftritt. Manchmal sogar zwei am Tag. Das die das noch aushalten?

Einer geht noch!!
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

RitaAsya
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 19
Registriert: 10.12.2011, 10:04

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von RitaAsya » 22.04.2012, 15:14

ich hab gestern ne doku über nen blinden mann gesehen.

wirklich beeindruckend was der alles macht, ist lehrer, macht extremsport mit anweisung usw...

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von matti_in » 22.04.2012, 16:21

Und ich verzweifle schon manchmal wegen ein paar Zipperlein.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von helges » 22.04.2012, 16:55

Ich hab an der Uni fuer Blinde gearbeitet bzw. mit ihnen - wenn Blinde von Kind auf integriert werden, dann ist diese Behinderung eine der kleinsten unter den Schwerbehinderten, so absurd es klingt.

Wir waren im Kino, beim Bundesligafussball, in Kneipen, in Urlaub usw. usf. - alles kein Aufriss. Die harten fahren irgendwo am Arsch von Deutschland mit dem Zug los und stehen ploetzlich bei Dir vor der Tuer, ohne Taxi oder Zubringer.

Ich hab vor vielen Jahren bei einem Computercamp fuer Blinde aus 8 europaeischen Staaten einen HTML-Kurz gehalten, in Englisch - hammerhart. Das Ergebnis, alle hatten eine Homepage auf einem Webserver draussen - das waren aber auch weitgehend Informatikstudenten.

Wenn man einen Tag mit einem Blinden zusammen ist, vergisst man, dass er blind ist - vorausgesetzt er ist frueh integriert worden. In der Schweiz werden Blinde grundsaetzlich an "normalen" Schulen gefuehrt, die Mathelehrer z.B. muessen dann halt ASCII-Mathematikschrift lernen, angelehnt an TeX, also eigentlich auch kein grosser Aufriss.

Was will ich damit sagen? Die weitgehende Ghettoisierung von Behinderten in Deutschland ist scheisse.

P.S. relativ anstrengend sind Gehoerlose bzw. Schwerhoerige
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von guhl » 22.04.2012, 17:17

war letztens bei der spider murphy gang. großartig.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von guhl » 22.04.2012, 17:17

war letztens bei der spider murphy gang. großartig.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von helges » 22.04.2012, 17:25

:shock:
Die Spider Murphy Gang war damals schon scheisse!?
Das heilt auch die Zeit nicht.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von guhl » 22.04.2012, 17:26

über geschmack...
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von helges » 22.04.2012, 17:28

Jetzt komm mir nicht mit der Leier, das hat mit Geschmack nix zu tun. :mrgreen:
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von guhl » 22.04.2012, 17:41

sik tir lan :mrgreen:
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von helges » 22.04.2012, 17:48

guhl hat geschrieben:sik tir lan
Muss immer Guggln wenn das hier faellt, eine Erklaerung ist:
Ich glaube, das ist arabisch und bedeutet "Du bist ein gutaussehender Deutscher".
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von matti_in » 22.04.2012, 18:04

Ich war mal auf nem Spider Murphy Konzert.
Das fand ich genial.
... Besonders nach der zweiten Mass Bier ... *ähem*
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von helges » 22.04.2012, 18:43

Ich hab mir seit langem mal wieder eine Konzerkarte gekauft.

Ozzy Osbourne and Friends.

Ich geh aber nicht wegen dem ollen Ozzy hin, sondern wegen der Vorgruppe und das ist mein Lieblingsassi Zakk Wylde mit Black Label Society.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von matti_in » 22.04.2012, 23:38

Komme eben von nem Liederabend zurück.
4 österreichische Schauspieler des Ingolstädter Theaters spielten Bekanntes, mir völlig Unbekanntes und auch auf österreichisch übersetztes von Prince, Eric Clapton und Tom Waits.
Der Abend war herrlich.
Dieses morbide, diese Melancholie in den Texten und wie gut der österreichische Dialekt zu Blues passt.
Grandios!
Ein Typ eine Reihe vor mir, der beim Reingehen soooo der Typ liebenswerter Macho war, hielt irgendwann seine Frau im Arm und heulte vor sich hin.
Einer der Barden konnte sich auch gleich zu Anfang nicht zurück halten und hatte während des Singens zu tun, seine Tränchen wegzuwischen.
Und jaaaaa, ich geb's zu, bei "Großvater" von STS ging es mir genauso. Ich muss da einfach an meinen verstorbenen Opa denken.


Scheisse ey, wie können die Österreicher nur so viel Freude an der Traurigkeit haben?

Heftig fand ich das Lied über Selbstmord von Wolfgang Ambros.
"Heit drah i mi ham", was heißt "heute bring ich mich um".

Übel!

Da war mir das andere Lied vom selben Sänger schon viel lieber. Da fand ich mich wieder.



Wie können die ösis nur solche Texte schreiben und die dann auch noch mit heiterer Musik hinterlegen.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Auch mal was schööönes erlebt

Beitrag von matti_in » 24.04.2012, 15:06

hey schampuh.
ich empfehle dir für nächste woche donnerstag das da:

http://www.im-schlachthof.de/spielplan- ... /.900.html

http://www.intv.de/index.php?option=com ... &Itemid=41
das unterste der sieben videos anklicken.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Antworten