Frohes Fest

Hier könnt ihr alles ablassen. Wirklich alles!
Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9111
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Frohes Fest

Beitrag von matti_in » 27.12.2011, 18:40

Falsch!
Alle die diesen Tarifverträgen unterliegen.
Das sind Millionen von Menschen in Deutschland.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9111
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Frohes Fest

Beitrag von matti_in » 27.12.2011, 18:56

Knapp 2,3 Mio Mitglieder hat die IGM als größte Einzelgewerkschaft.
Jetzt ist nicht jeder Angestellte einer Firma für die der Tarifvertrag gilt Mitglied in dieser Gewerkschaft, partizipiert aber an der Umsetzung. Ist also Nutznießer ohne Mitglied zu sein.
Umgekehrt kann ich mir kaum vorstellen, dass jemand IGM Mitglied ist, wenn er in seiner Firma nix davon hat, weil seine Firma nicht im Arbeitgeberverband ist. Schließlich zahlt er einen Mitgliedsbeitrag von 1% seines bruttos.
So wird die Anwendbarkeit des Tarifvertrags wohl bei vermutlich 4 oder 5 Mio Menschen liegen.
Dazu kommen noch die Nutznießer der Arbeiter ander Tarifverträge. Ich könnte mir vorstellen, dass die Zahl schon im zweistelligen Mio Bereich von Arbeitnehmern liegt.
Hmmm, so dürften also viele viele Menschen damit nicht schlecht fahren.
Ich mein ein normaler Arbeiter (welch Ausdruck) der 35 Std arbeitet und dafür EG 4, EG 5 oder 6 bekommt (2500 bis 3000 Euro pro Monat bei 13 Monatsgehältern) kann sich sicherlich auch nicht beschweren. Und dennoch tun es so viele, weil das anscheinend im deutschen Wesen begraben liegt.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Frohes Fest

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 28.12.2011, 02:28

Ja, eben!
Wenn 3000 brutto sind, bleiben doch grob überpeilt immer noch knappe 2000 Mücken über - wo is das Problem?
Wahrscheinlich bei den Kindern, die meist n Haufen Schotter kosten (wohl um die 1000 im Monat), das neue Auto und die laufenden Kosten, die dann je nach Standort den Rest wegfressen.
Bilden Sie bitte daraus Rücklagen.
Danke.

Auch ohne Auto bleiben von 3k brutto für ne Familie mit ein bis zwei Kids Null Euro über. Ich, also so als Single, würde mit dem Gehalt jeden Abend ne Party schmeißen.

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9111
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Frohes Fest

Beitrag von matti_in » 28.12.2011, 11:15

Als Solist bleiben dir von 3 Mille 1836 Euro netto.
Verheiratet, zwei Kinder und die Frau nicht arbeitend sind das dann 2140 Euro netto. Plus Kindergeld. Also nochmal 368 Euro dazu. So hat man dann also 2500 netto.

Faszinierend wie das Ursprungsthema mal wieder ziemlich abgedriftet ist.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Frohes Fest

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 28.12.2011, 11:50

Sach ich doch - fast 1900 Euro im Monat zum Saufen und Fressen!
Da würde ich mir dann auch ne Wohnung zu 1k Miete gönnen. Bleibt ja noch genuch über (ohne Auto).

Benutzeravatar
okbike
Spammer
Spammer
Beiträge: 1137
Registriert: 24.02.2006, 02:02
Wohnort: salzgettho lebenstedt

Re: Frohes Fest

Beitrag von okbike » 28.12.2011, 12:13

ich sollte mir kinder zulegen und schauen das frauchen zuhause bleibt.
momentan bleibt uns von zusammen ca. 3000 netto etwa die hälfte übrig. allerdings schmeißen wir auch n großteil für eigentum + den dazugehörenden versicherungsnebenkosten + den normalen nebenkosten raus. die banken wollen halt alles finanzierte nochmals abgesichert haben. es sei den man heißt wullf, ist präsi und kriegt es vorn u. hinten reingesteckt *nich aufregen olli, ganz ruhig bleiben*.
MOINSEN

Antworten