Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Hier könnt ihr alles ablassen. Wirklich alles!
Antworten
Benutzeravatar
GhostY
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 208
Registriert: 01.03.2009, 22:16

Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von GhostY » 03.06.2010, 18:09

Hallo

Heute sah ich in "Hallo Deutschland" einen Beitrag über Münchens Radler. Die Polizei legt sich dort im Zivilfahrzeug mit Kamera auf die Lauer und filmt Rotsünder die dann 100 m weiter angehalten werden. Kostet dann läppische 100 Euro und einen Punkt wenn man bei "länger als 1 Sekunde Rot" drüberfährt. :o

Ich halte das für stark übertrieben und fahre eigentlich selbst auch öfter mal bei Rot wenn weit und breit keiner kommt. :shifty: Wie haltet Ihr das denn?

Einige sind ja aus München, also lasst euch nicht erwischen ...... Ich hoffe die Kontrollen bleiben auf München beschränkt. :whistle:

GY
Keine Signatur vorhanden....

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3686
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von helges » 03.06.2010, 18:25

Folgendes hab ich vor ca. 2 Jahren hier geschrieben:

schnipp
*******************************************************
"Apropos "Geld sparen mit dem Rad" - das kann man vergessen und defintiv wissen tu ich das seit Donnerstag nachdem mich 4 (!) Polizisten mit einer lustigen Kelle in der Hand rausgewunken haben - war mit dem Rennrad unterwegs.

Dialog:
Polizist: "Wissen Sie, dass Sie ueber eine rote Ampel gefahren sind?"
Ich: "Nein, keine rote Ampel gesehen, ich achte nicht auf rote Ampeln mit dem Rad"
P: "aehm...die war 34 Sekunden rot?"
I: "dann war sie ja fast schon wieder gruen"
P: "wie lustig, Sie wissen aber, dass man mit dem Rad nicht ueber rote Ampeln fahren darf?"
I: "Nein, woher soll ich das wissen? "
P: "Geben Sie den Verstoss zu?"
I:"Wie denn, ich hab ja keine Ampel gesehen, bin mir also keiner Schuld bewusst"
P:"Dann behalte ich auch noch ihren Ausweis, der ist seit 2 Jahren abgelaufen- rote Ampel kostet 62,50 Euro + Verwaltungsgebuehren, abgelaufener Ausweis gibt auch nochmal ein Bussgeld."
I: "aehm...""

***********************************************************
schnapp

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 03.06.2010, 18:28

Hier in FR zeigen Radler, die bei Rot in alle möglichen Richtungen über Ampeln brettern, den Autos, die Grün haben und deshalb hupen/scharf bremsen immer schön den ausgestreckten Mittelfinger. Letztens hat meine Freundin erlebt, dass die Polizei per Lautsprecher einen Radler ermahnt hat "Rot gilt auch für Sie, Herr Radfahrer!" und auch nicht mehr als n gelangweilten Blick samt Vogel kassiert hat.
Hier gibts extra Fahrradpolizisten, die mit Videokameras an Ampeln abhängen und auf .... nun, STVZO-konformen MTBs versuchen, die Sünder auch zu erwischen.
Wer sich umbringen will, darf gerne bei Rot rüberbrezeln...ich hänge zu sehr am Leben, um es im Straßenverkehr unnötig (!!) zu riskieren.

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von guhl » 03.06.2010, 18:29

läuft so in münchen.
die stehen auch vor der ludwigskirche und ziehen einmal im monat die entgegen der fahrtrichtung radelnden raus.
an manchen ampeln bieg ich auch bei rot rechts ab, vorher gibts n n trachtenverein-kontrollblick ;)

aber idr halt ich an roten ampeln. man will ja nicht unbedingt das stadtsäckel füllen. außerdem verlasse ich mich als autofahrer auf "mein" grün. so tun es auch andre. man muss es ja nicht herausfordern.

@helges: n abgelaufener ausweis soll geld kosten? es gibt in D doch keien pflicht, einen gültigen ausweis mitzuführen?!?
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3686
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von helges » 03.06.2010, 18:31

guhl hat geschrieben:@helges: n abgelaufener ausweis soll geld kosten? es gibt in D doch keien pflicht, einen gültigen ausweis mitzuführen?!?
Das war'n Bluff von dem jungen Polizistenschnoesel, er war sauer, dass ich nicht gebuckelt habe und das Protokoll nicht unterschreiben wollte.

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von Bienchen » 03.06.2010, 18:47

guhl hat geschrieben: @helges: n abgelaufener ausweis soll geld kosten? es gibt in D doch keien pflicht, einen gültigen ausweis mitzuführen?!?
Ich saß letzte Woche beim Amt und habe mich endlich mal in Köln angemeldet. Am Nachbartisch gab es folgenden Dialog:
Beamter: "Ihr Ausweis ist ja schon 5 Jahre abgelaufen."
Alter Mann: "Tjaja, möglich."
Beamter: " Das kostet 35 € Bußgeld. Sind sie bereit das zu zahlen? Andernfalls müssen wir Anzeige erstatten."
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von guhl » 03.06.2010, 18:50

ahja. es gibt eine http://de.wikipedia.org/wiki/Ausweispflicht, aber keine Mitführpflicht.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
GhostY
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 208
Registriert: 01.03.2009, 22:16

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von GhostY » 03.06.2010, 19:35

Gurkenzäpfchen hat geschrieben: Wer sich umbringen will, darf gerne bei Rot rüberbrezeln...ich hänge zu sehr am Leben, um es im Straßenverkehr unnötig (!!) zu riskieren.
Wenn ich auf der Straße fahre achte ich natürlich auf die rote Ampel. Allerdings gibt es die Radwege neben der Straße die an der Kreuzung eine sogenannte "Bedarfslichtzeichenanlage" für Fussgänger und Radfahrer haben, man muss also erst eine Taste drücken um Grün zu bekommen.

Sieht dann so aus. Man radelt also an der Straße entlang, drückt auf den Knopf, der paralelle Autoverkehr bekommt grün, das eigene Bedarfsampelmännchen bleibt rot. Erst nachdem viel später auch der Querverkehr gefahren ist bekommt man sein Bedarfs-Grün, zeitgleich mit dem erneuten Grün des paralellen Autoverkehrs. Sicherheitsgewinn kann ich nicht erkennen. Hier erlaube ich mir manchmal das rote Lichtlein zu ignorieren. :shhh:

Auch aus Autofahresicht ist das Nonsens. Man sieht den Radler nebens sich an die Kreuzung fahren, weiss aber nicht ob er drüberfährt oder nicht, hält also automatisch vorsichtshalber an.

GY
Keine Signatur vorhanden....

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9047
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von matti_in » 05.01.2012, 18:59

ich fuhr eben mit meinem dad mit.
aaaaalter, ich frage mich, wie lange der noch sicher autofahren kann.
oder besser: jetzt wäre es langsam so weit dass er mal ernsthaft drüber nachdenken sollte.
folgendes erlebnis:
wir haben grad bei meiner oma eine alte matratze abgeholt. dass man über den hinterhof nur im ersten gang fahren kann sehe ich ja fast noch ein. guuuut, das haus ist etwa 100 meter lang und er juckelte eben im ersten gang knapp über standgas entlang. dann stellte er fest dass er bei der hofausfahrt nicht nach links abbiegen kann, weil da ja viiiieeel zu viel verkehr sei. also bog er rechts auf die doppelspurige hauptstraße ab und murmelte noch was wie "kann ja gleich in der molkerei wenden" ... und zog auf die linke der beiden spuren und setzte den blinker um links nicht in die molkerei sondern in den parkplatz eines supermarktes einzubiegen. für die parkplatzeinfahrt haben sie zwar extra eine linksabbiegerspur eingerichtet, aber mit extrigen linksabbiegerspuren hat es mein dad anscheinend nicht so. jedenfalls blieb er auf der linken der beiden hauptspuren und blieb stehen weil ja gegenverkehr kam. links neben ihm war die linksabbiegerspur.
so bog er dann auf den parkplatz ein, immer alles im ersten gang, als er den abgesenkten bordstein überfuhr war ihm wohl das überfahrgeräusch zu laut jedenfalls jammerte er sogleich los, dass er da wohl zu schnell drübergebrettert sei, weils ja sooo gescheppert hat und man sich damit ja das ganze fahrwerk kaputt reißt. im ersten gang!!! jaaa is klaaaa.
den supermarktparkplatz durchpflügte er auch wieder im ersten gang und fuhr auf der anderen seite in eine seitenstraße ab.
hier kam er dann an eine ampel und musste rechtsabbiegen. soweit so gut. er hatte ja auch grün.
die fußgänger auch. da pflügte er aber durch. schimpfend weil die da so sinnlos rumstehen. ich stellte zwar noch in den raum, dass die vielleicht "vorfahrt" gehabt hätten, das wurde von ihm aber ignoriert. naja, ernsthaft gefährdet hat er ja keinen, aber es wäre durchaus angebracht gewesen die vorbeizulassen, wenn die schon auf der straße gehen und die hälfte der straße eh schon geschafft haben.
200 meter später fragte er: "was isn das für ein rotes licht da vorne?" und wurde immer langsamer als er auf die grüne ampel zufuhr.
ich: "eine rote fußgängerampel und wenn du nicht bald gas gibst, dann ist deine spur auch gleich rot!"
hat er wohl nicht gesehen.
aber neeeeiiiiin, er braucht keine brille!!!
sturer alter sack!!
der sieht nen scheißdreck wenn er nachts bei regen fährt.
naja, wenn man mich fragt, der sieht auch nen scheißdreck wenn es tag ist.
aber das stimmt ja alles nicht. er sieht alles was er sehen muss.
zudem sieht man ja mit brillen auch nix. sagt er. weil er hat ja eine und mit der sieht er nicht besser.
mein einwand, dass es vielleicht daran liegen könne, dass er die brille aufm flohmarkt neu für 2 euro gekauft hat lässt er nicht gelten.
die sind genauso gut wie die vom optiker.
außerdem macht einem ein augenarzt nur die augen kaputt.
das ist seine feste meinung von der er sich seit ich ihn kenne nicht abbringen lässt.

durchatmen!!!
ooooooooooommmmmmmmmmmmm!!!!!!
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von Phil-Joe » 05.01.2012, 19:56

Solche unbeirrbaren Leute machen mich alle. da könnt ich mich aufregen, dass mein lebensalter glatt 10 Jahre verkürzt wird. Schlimm ey.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3686
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von helges » 06.01.2012, 01:03

Nunja, so wie's aussieht verkuerzt er wenn's dumm laeuft das Lebensalter irgendeines Unschuldigen real um 10 oder mehr Jahre.

@matti: Wie alt ist denn Dein Vater?

Wenn die Schilderung da oben zu 80% wahr ist, dann wird es Zeit den Fuehrerschein abzugeben und das Auto gleich mit - da brauchen wir uns ja nichts vormachen.

Mit viel Glueck taet's ja vielleicht auch eine passende Brille?
Wenn ich mir aber das Schaltverhalten so durchlese....
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9047
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von matti_in » 06.01.2012, 02:01

69.
Und wie er schaltet ist an sich nicht das problem. mir gehen halt schon kleinigkeiten aufn sack. jeder kann schalten wie er will, während er bei ja bei schritttempo wie so viele andere niemanden gefährdet.
er müsste halt endlich einsehen, dass er eine brille braucht.
damit wäre uns allen für mindestens die nächsten 5 jahre geholfen. er ist ja nicht tatrig. sonst ist er immer recht gut drauf, geht gerne weg, fährt gerne in urlaub, trifft sich mit freunden, arbeitet ausdauernd in der werkstatt und ist jedermans freund und helfer.

also wie bekomme ich ihn dazu, dass er sich endlich mal eine brille verpassen lässt? also keine vom flohmarkt.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3686
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von helges » 06.01.2012, 10:42

matti_in hat geschrieben:also wie bekomme ich ihn dazu, dass er sich endlich mal eine brille verpassen lässt? also keine vom flohmarkt.
Muss er viel zuzahlen?

Erstmal den Grund herausfinden, wieso er sich keine machen laesst und wenn es am Geld haengt, dann schenk ihm einen Gutschein zum Geburtstag, Ostern.... oder rede mit dem Optiker.
Die Sache scheint mir ernst und er wird eine gute Brille lieben.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9047
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von matti_in » 06.01.2012, 13:14

der grund liegt daran, dass er eine generelle abneigung gegen brillen hat.
brillenträger sind keine guten arbeiter, haben zwei linke hände usw.
diese vorurteile hegt er seit 60 jahren.
also will er keine brille.
außerdem sieht er ja alles.
sagt er
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9047
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von matti_in » 06.01.2012, 13:16

die idee mit dem gutschein zum geburtstag ist allerdings gut.
damit könnte ich glatt bei ihm durchdringen.
weil auf zeichen reagiert er normalerweise schon. auf ihn einreden bringt allerdings nie was.
hmmm, das könnte klappen.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von guhl » 06.01.2012, 15:12

Früher oder später überfährt er jemanden oder baut n Unfall. Schenk ihm n Gutschein vom lokalen Optiker.bloß nicht fielnann oder so andere ketten.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3686
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von helges » 06.01.2012, 15:58

matti_in hat geschrieben:auf ihn einreden bringt allerdings nie was.
Er kommt in das Alter, indem sich die Rollen umdrehen - mein Vater fraegt mittlerweile mich oft um Rat.

Rede mit ihm und mach ihm klar, dass Du Dir ernsthafte Sorgen machst - sowohl um ihn, als auch um die Menschen auf der Strasse als auch um das Haus (ich geh mal davon aus, dass eins da ist). Mach ihm hintenrum klar, dass das Haus weg ist, wenn er einen Unfall baut weil er die Situation nicht ueberblickt, grob fahrlaessig usw. usf. - aber gaaaaaaanz vorsichtig, hintenrum.

Und erklaer ihm die Vorteile einer guten Brille - bereite Dich vernuenftig auf das Gespraech vor, auch wenn's dann immer anders kommt.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9047
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von matti_in » 06.01.2012, 16:18

über den geldbeutel könnte ich meinen alten geizling bekommen.
da ist was dran.

leider hat mein vater immer sehr vorgefasste meinungen, die von seinen stammtischkumpels stark unterstütz werden. das sind halt genauso alte sture knacker wie er. so fragt er mich immer noch nicht nach rat. weil das meiste was ich denke eh so a gschpinnerts zeug ist.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9047
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von matti_in » 19.04.2012, 10:13

Die Schweizer sind auch nicht besser:

http://www.blick.ch/news/schweiz/schwyz ... 50705.html

Ich bin eh seit längerem der Meinung, dass die Schweizer die besseren Deutschen sind.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

RitaAsya
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 19
Registriert: 10.12.2011, 10:04

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von RitaAsya » 19.04.2012, 11:44

Also ich durfe die Erfahrung leider auch schon machen :-(

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9047
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Rote Ampel überfahren mit dem Radl

Beitrag von matti_in » 19.04.2012, 11:51

In der Schweiz?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Antworten