(S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Solange die Mitgliederzahlen noch im unteren Bereich sind, wird dieses Unterforum nicht gesplittet.
Antworten
Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

(S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von Omma Janotta » 03.04.2012, 16:27

Brauch die für meine Fournales.
Die oregenoole ist mir neu viel zu teuer.

Hat jemand was Passendes oder auch einen Link zu einem Shop?
Was die Oma noch wußte.....

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von helges » 03.04.2012, 23:54

13bar? Hochdruck?
Das macht ja mein Rennkompressor gerade noch.

Jede Gabelpumpe schafft das locker und ich versteh Dein Problem nicht.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von helges » 06.04.2012, 11:31

Stell mir gerade die Frage, wieso man eine Suchanfrage stellt und sich dann nicht mehr drum kuemmert.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von Omma Janotta » 06.04.2012, 22:24

Weil es in diesem Land auch noch Werktätige gibt, die nicht jeden Tag durch alle Foren surfen können? :lol:

Aber Deine Antwort war schon die richtige, danke dafür.
Was die Oma noch wußte.....

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von matti_in » 08.04.2012, 19:54

Soso, die omma hat auch eine fournales ...
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von Omma Janotta » 29.08.2012, 00:28

Näxtes Problem:
Beim Absetzen des Stutzens entweicht bei den verschiedenen Pumpen wieder mehr oder minder viel Luft aus dem Federbein
Das ist bei den sehr geringen Volumina ein echtes Problem.
Also ist eine trickreiche Konstruktion gefragt, die das Ventil am Federbein schließt, bevor der Stutzen öffnet.
Die meisten Pumpen haben nur so ein Tankstellenteil am Ende vom Schlauch.
Das reicht nicht.

Any recommendations?
Was die Oma noch wußte.....

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von helges » 29.08.2012, 08:22

Daempferpumpen haben mehr oder weniger ausgekluegelte Koepfe, die genau dies verhindern.
SKS nennt das "2-Stufen-Verschraubung"

Ich hab so ein 20€-Teil, da macht es nur ganz leicht "pft", ein Bekannter hat eine teure, da kommt gar nix mehr.

Was hast Du fuer eine Pumpe im Einsatz?
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von matti_in » 29.08.2012, 08:34

Ich hab so ne 30 DM federgabel Pumpe.
Gaaaanz wenig pft.
Wenn ich die Pumpe danach nochmal drauf Schraube stelle ich keine 0,3 Bar Verlust bei nem kleinen Dämpfer fest.
Bei ner Gabel eher 0,1 Bar Verlust.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von Omma Janotta » 29.08.2012, 12:19

Ich hab derzeit noch keine, weil das Fahrzeug mit den Fournales seit Ewigkeiten auf dem Dachboden steht und jetzt wieder reaktiviert werden soll.
Damals bin ich einfach mit dem Luftdruck gefahren, der bei der Lieferung drin war.
War aber zu wenig.
Der Importeur ist noch während der Probephase über den Jordan gegangen und damit wurde die dazugehörige, aber nicht mitgelieferte Pumpe unerreichbar für mich.
Konkurrenzprodukte als Ausweichmöglichkeit gabs 1988 genau so wenig wie das Internet.
Deswegen auch mein, für Euch sicher unverständliches Eingangsposting.
Die zwischenzeitliche Entwicklung zu luftunterstützten Gabeln im Fahrradbereich habe ich nämlich völlig verpennt.
Hab ja nur ein ganz normales Fahrrad ohne sportlichen Ehrgeiz.

Aber das Ansprechverhalten der Dämpfer hat mich damals überzeugt.
Wesentlich besser als daß der bisher verbauten Konis.

Ich hab mich jetzt durch Amazon gewühlt und mir aufgrund der Bewertungen erst mal die hier bestellt.
http://www.amazon.de/Fahrradpumpe-RCP-S ... ys_iyr_img

Da loben einige die gute Abdichtung beim Absetzen der Pumpe.

Eigentlich hasse ich solche Amazon-Klickkäufe, weil man sich da selbst um das Einkaufserlebnis bescheißt und ganz nebenbei noch kleinen Läden das Wasser abgräbt.
Aber leider gibts bei uns auf dem Land nur Geschäfte mit dem Schwerpunkt "Seniorenradeln mit Pedelec".
Luftunterstützte Dämpfer samt Pumpen sind da selten.
Eher Gelsättel und Aufsteighilfen.

Danke jedenfalls für Eure Tips.
Hat mir geholfen.
Was die Oma noch wußte.....

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von matti_in » 29.08.2012, 13:11

Momentchen kurz ... Fournales ... 1988?
Du sprichst nicht von der Look Fournales Federgabel?

Bild

Aber was gab es denn 1988 überhaupt an Luftfederungen für Fahrräder?
Soweit ich weiß gar nix.
1990 gabs die Proflexe mit Gummipuffer und 1991 dann von Kanonental das erste Fully.
Federgabeln ... naja, die Rock Shox war die erste. War die RS1 von 1989.

Bild

Also erkläre uns das mal bitte mit 1988.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von helges » 29.08.2012, 13:42

Omma Janotta hat geschrieben:Ich hab mich jetzt durch Amazon gewühlt und mir aufgrund der Bewertungen erst mal die hier bestellt.
http://www.amazon.de/Fahrradpumpe-RCP-S ... ys_iyr_img
Die hab ich auch, gibt's unter 100 Labeln in der Preisspannge von 16 bis 30€.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von matti_in » 29.08.2012, 14:09

Ich hab die auch.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von Omma Janotta » 29.08.2012, 14:12

Moin,

ist kein Fahrrad, sondern ein Motorradeigenbau. Würde man heute wohl neudeutsch "Caféracer" nennen.
Ich hab die Fournales genommen, weil die als Satz exakt die Hälfte der vergleichbaren Konis gewogen haben. Und die waren schon leicht.

So sehen die aus:
Bild

Damit und mit vielen anderen Sachen habe ich das Mopped von einem Leergewicht von 205 Kg auf 145 Kg runterbekommen.
Da waren dann auch schon erste Laminate drin verbaut.
Noch ohne Kohle, sondern Glasfilamente, aber schon mit Compound (Coremat).

Als Studi hat man ja Zeit ohne Ende.
Mit der Selbständigkeit waren dann andere Sachen wichtiger.

Das Mopped hat damals ca. 3500 Km, immer mit roter Nummer, gelaufen und war noch nie offiziell angemeldet.
Das dürfte eine größere Hürde werden als die technischen Details.
Europa ist gnadenlos mit kleinen Erfindern.
Selbst Leute wie Fritz Egli, den ich aus der Zeit mit Colani kenne, haben deswegen das Handtuch geworfen.

Muß man halt was tricksen.
Was die Oma noch wußte.....

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von matti_in » 29.08.2012, 14:21

Aaaaah! Ja so macht das wieder mehr Sinn ;)
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von Omma Janotta » 29.08.2012, 14:33

Ja, sorry, ich vergesse immer, daß es hier ja eigentlich ein reines Pedalbikerforum ist.
Da ich aber auf Eurer Fachwissen zu solchen, für mich speziellen, Sachen vertraue, kommen dann immer wieder mal so konfuse Anfragen.... :oops:
Was die Oma noch wußte.....

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von helges » 29.08.2012, 15:05

Omma Janotta hat geschrieben:Ja, sorry, ich vergesse immer, daß es hier ja eigentlich ein reines Pedalbikerforum ist.:
Naja, vor 13 Jahren als mein erster Sohn geboren worde ist, hab ich meine 1100er GSX-R einem Freund geschenkt und wenn ich den Namen "Egli" hoer, denk ich auch erstmal an rote Motorraeder mit offenen Vergaser. Mein bester Freund und einige Bekannte haben unsere Motorradzeit nicht ueberlebt, bleib also erstmal beim Rad.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von matti_in » 29.08.2012, 17:13

Ich hab mein mopped 1995 auch verkauft, als mehrere Motorrad Spezis tödlich verunglückten.
1998 als ich mal auf der daytona Bike week war war ich wieder angefixt.
Doch als ich schon die gebrauchtmoppedanzeigen studierte, starb wieder einer.
Nun war ich also 14 Jahre clean ... und seit diesen Mai hab ich mich in meine süße kleine primavera verliebt und fahre ständig mit ihr.
Naja, konsequent is anders ... ob ich dann in 2 Jahren wieder das Rauchen anfange? Wären dann auch wieder 14 Jahre ohne gewesen.
Näää!
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von Omma Janotta » 29.08.2012, 18:41

Ja, das mit den Todesfällen kenne ich auch.
War eine Zeit, wo ich fast nicht mehr gefahren bin.

Hatte ich vorher in meiner autolosen Zeit, die erst mit 28 zu Beginn meiner Selbständigkeit endete, jedes Jahr immer deutlich über 25.000 Kilometer (zwei Jahre sogar über 50.000) fahr ich jetzt kaum noch 2.000 Kilometer im Jahr.

Der anfängliche Druck hat nachgelassen, die großen Wochenend-Touren mit einer ganzen Horde Kollegen gibts nicht mehr und so zwei Stunden Fahrt Landstraße um den eigenen Wohnort herum kennt man die Strecken in- und auswendig. Reizt nicht mehr.

Meine Frau hat zwar den Lappen, fährt aber weder gern noch gut; deswegen haben wir uns vor Jahren ein Cabrio angeschafft, damit wir die Wochenenden auf sozialere Art verbringen.
Da bleibt dann nicht mehr viel Raum für meine kleine Yamaha.

Aber ganz aufhören mag ich dann doch nicht.


@Matti
Eine Primavera ist natürlich eine Stilikone und läuft sowieso außer Konkurrenz.
Was die Oma noch wußte.....

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von matti_in » 30.08.2012, 08:51

Jawoll!
Die is wahnsinn!
Bild
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von helges » 30.08.2012, 10:19

Also beim Roller geht mir keiner ab. :hand:
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von matti_in » 30.08.2012, 10:40

Muss nicht jedem so gehen
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von Omma Janotta » 31.08.2012, 14:41

So.
Die Christel von der Post war da und hat ein Pümpchen hier gelassen.

Sieht sogar edel aus und dürfte wegen des Preises sicher (wieder mal) aus dem Reich der Mitte stammen.
Da das Rennerle weiter weg steht, hab ichs erst mal an meiner Peugeot 102 ausprobiert.
Also den Reifen...... :)
Man bekommt sogar sichtlich Luft in die kleinen Pneus, wenn auch die dann nötige Vorgehensweise Erinnerungen aus der Pubertät wachruft.

Jedenfalls läßt sich die Verschraubung nach dem Pumpen wieder lösen, ohne daß es hörbar zischt.
Wenn das bei den 15bar, die für die Fournales bei meiner Konstellation empfohlen sind, auch so klappt, bin ich zufrieden.
Was die Oma noch wußte.....

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: (S) Hochdruckluftpumpe bis min. 13 bar

Beitrag von matti_in » 31.08.2012, 16:10

Wie gesagt, wird so sein
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Antworten