Matti, der Automatisierungskasper

Alles zu Produkten rund ums Bike
Antworten
Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von matti_in » 13.04.2015, 11:06

Guhl wird sich gleich bepissen vor Lachen, weil sich der Steinzeit Mensch Matti nun raketenesque in die Neuzeit ballern will.

Um was geht's?
Mein neues Haus ist Baujahr 1998 und hat nicht viel Steuerung drin. Grad mal die Ölheizung und da sind die Heizkörper auch nur mit diesen Handdrehdingern versehen.
Da geht mehr!
Aber was noch?

- Wie wäre es mit elektrischen Rolläden?
- Wenn die Waschmaschine im Keller fertig ist, geht oben eine Lampe an und es werden e-Mails verschickt ... naja, vielleicht doch übertrieben
- Wenn es morgens um 05.00 Uhr auf dem Balkon kälter als +1,5 C ist, wird 10 Minuten früher geweckt -> könnte ja glatt sein
- Lichtsteuerung in Abhängigkeit, ob jemand zu Hause ist, also Anwesenheitssimulation -> wird darüber gesteuert, ob mindestens ein Mobiltelefon im WLAN angemeldet ist
- Kühl- und Gefrierschrank schicken ein e-Mail, wenn es denen zu warm wird :-)
- "alles-aus-Schalter" (TV, Mediacenter, Gast-WLAN, WLAN-Lautsprecher etc)
- was kann man alles in Richtung Rauch / Feuermeldung machen?
- Einbruchsschutz?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von helges » 13.04.2015, 11:22

matti_in hat geschrieben: - Wenn die Waschmaschine im Keller fertig ist, geht oben eine Lampe an und es werden e-Mails verschickt ... naja, vielleicht doch übertrieben
http://www.meintechblog.de/2014/02/home ... -0-31-eur/

Homematic oder Eltako wuerde mir da einfallen, es gibt aber noch jede Menge andere Heimautomatisierungssysteme, die das koennen.

Ich hab so eine Mischung aus Homematic, FS20 und Billo-433MHz-Komponenten zusammengefrickelt, Raspberry Pi wickelt das alles per fhem ab.

Das naechste Mal wueder ich aber EnOcean-Taster nutzen, die erzeugen ihre Energie fuer die Funktelegramme selbst, brauchen also kein Kabel und koennen somit irgendwohin geklebt werden, braucht man noch einen Taster unterm Tisch, zack!
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von guhl » 13.04.2015, 16:17

oida du kennst auch nur 0 oder 1.

- Wie wäre es mit elektrischen Rolläden?
>>> würde ich machen
- Wenn die Waschmaschine im Keller fertig ist, geht oben eine Lampe an und es werden e-Mails verschickt ... naja, vielleicht doch übertrieben
>>> wers braucht
- Wenn es morgens um 05.00 Uhr auf dem Balkon kälter als +1,5 C ist, wird 10 Minuten früher geweckt -> könnte ja glatt sein
>>> dein penis könnte auch abfallen
- Lichtsteuerung in Abhängigkeit, ob jemand zu Hause ist, also Anwesenheitssimulation -> wird darüber gesteuert, ob mindestens ein Mobiltelefon im WLAN angemeldet ist
>>> jetzt brauchst langsam AT. Aber ja im Bereich Heimautomatisation gibts viel. Gira, SSSiedle, .... AT hilft.
- Kühl- und Gefrierschrank schicken ein e-Mail, wenn es denen zu warm wird :-)
>>> und was machst dann mit der mail im urlaub? deine eltern bekommen es nicht mal hin einzuheizen
- "alles-aus-Schalter" (TV, Mediacenter, Gast-WLAN, WLAN-Lautsprecher etc)
>>> mhm, damit alle geräte ihre einstellungen vergessen. Du könntest ja überall Funk-Steckdosen hinbasteln.
- was kann man alles in Richtung Rauch / Feuermeldung machen?
>>> Es gibt Rauchmelder und Hitzemelder. Selbiges standalone oder zusammengeschaltet mit BMZ. Dann bist im Bereich professioneller Brandschutz und brauchst AT. Meine Empfehlung: Rauchmelder sinnvoll platziert mit Lio-9v-Block.
- Einbruchsschutz?
>>> Auf jeden Fall! Das solltest Du vor allem anderen angehen! Bei normalen Türen / Fenstern dauert das Eindringen <15sec. Deine lokales Polizeipräsidium hat mit Sicherheit eine Beratungsstelle hierfür.
1. Eingangstüren verstärken lassen. Entweder Querriegel (billiger) oder Hintergreifhaken ins Türband setzen lassen (teurer)
2. Fensterbeschläge rundherum auf einbruchhemmend umrüsten und abschließbare Fenstergriffe einbauen lassen
3. Lichtschächte checken lassen
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von matti_in » 14.04.2015, 00:05

AT AT ... ich lese hier immer AT!!!!
Und klaaa! Ich kenne nur 0 oder 1! Weißt du doch! Also an sich wäre ich hervorragender IT Kasper
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von guhl » 14.04.2015, 09:39

vom intellenzgrad her würdest du IT schon kapieren. du willst bloß nicht.

und den einbruchschutz dat i an erster stelle angehen.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von matti_in » 14.04.2015, 16:23

Solange noch nix von mir drin steht is das eh erst mal egal.
Die Haustür ist stabil. Aufbrechen wird die keiner. Am Schloss fummeln dagegen schon.
Die Terrassentüren und Fenster dagegen brauchen dringend Zuwendung. Sind 3 doppelflüglige Terrassentüren in Kunststoff und 2 Fenster im EG.
Ob ich selbiges auch im OG machen sollte? Sind immerhin insgesamt 9 doppelflüglige Terrassentüren
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von guhl » 14.04.2015, 16:57

matti_in hat geschrieben:Solange noch nix von mir drin steht is das eh erst mal egal.
Die Haustür ist stabil. Aufbrechen wird die keiner. Am Schloss fummeln dagegen schon.
die stabilität der haustür ist egal, solange das schließblech nix derhebt. eine rundrumsicherung sollte hier gegeben sein mit schließhaken.
matti_in hat geschrieben: Die Terrassentüren und Fenster dagegen brauchen dringend Zuwendung. Sind 3 doppelflüglige Terrassentüren in Kunststoff und 2 Fenster im EG.
Ob ich selbiges auch im OG machen sollte? Sind immerhin insgesamt 9 doppelflüglige Terrassentüren
steht in nachbarsgarten eine leiter? ja? dann auch die fenster oben. fürn anfang reichts unten.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von Phil-Joe » 15.04.2015, 08:11

Erinnere dich an Gurke unser. Dem Wurde das jute Brozieht vom Balkon der 3. Etage geklaut. -.- Das wollen wir den Göttinnen doch nicht zumuten oder?

Ansonsten geht bestimmt vieles.

- Licht würde ich aber an Bewegungsmelder koppeln und u.U. mit einer Dimmungssteuerung und Umrüsten auf LEDs - Hat Ruhe und ich schlicht effizienter.
- Waschmaschine - Nice to have, muss man aber nicht gezwungenermaßen. Geht bestimmt auch über Steckdosen aber würde ich so eher als obsolet ansehen.
- Einbruchschutz - Kann man recht einfach heutzutage mit bei Nichteingabe innerhalb einer gewissen Zeit nach Öffnung der Haustür an Notruf zur Sicherheitsfirma bzw. dem eigenen Handy/ smarten Phone koppeln. Kein Hexenwerk.
- Urlaubssteuerung bzgl. Kühlschrank etc. bringt recht wenig. Vorteil: Du kannst dir was neues kaufen, wenn er ausgelöst durch einen kurzen abtaut. So bei meiner Zarten und mir geschehen: Wir kommen vom letzten Wien-Trip vor Ostern zurück und merken - Strom weg -> Kurzer -> Gefrierkombi abgetaut, ausgeräumt und nix außer den Brötchen noch zu gebrauchen ... darauf freut man sich, wenn der kommende Tag ein Feiertag ist. ;-) Rest bringt dir nix.
- Rauchmelder, die bei Gefahr nach einer gewissen Zeit Rückmeldung an die Feuerwache geben, sind ohne weiteres drin und fast obligatorisch am Markt zu bekommen.

Jetzt kommt der Morpheus (Matrix lässt grüßen) in mir durch: Automatisier' dir nicht zu viel im Haus. Lass das Ding auf deinen Schultern auch arbeiten. Fällt das alles aus (bspw. durch Kurzen infolge Gewitter oder Stromschwankung im Netz ohne Kondensator vor der Stromversorgung des Hauses) ist deine gesamte Steuerung im Haus hinfällig und falls eine entsprechende Kopplung besteht u.U. ohne Umstände und BackUp-Strategien nicht wieder herstellbar ...
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von guhl » 15.04.2015, 09:22

Phil-Joe hat geschrieben: - Einbruchschutz - Kann man recht einfach heutzutage mit bei Nichteingabe innerhalb einer gewissen Zeit nach Öffnung der Haustür an Notruf zur Sicherheitsfirma bzw. dem eigenen Handy/ smarten Phone koppeln. Kein Hexenwerk.
Bis da eine Reaktion erfolgt, ist die Bude leer. Je höher die Hürde für den Einbrecher ist, umso eher gibt er auf, weil die "Kosten" für ihn zu hoch werden. Ein normales Fenster ist mit nem Schraubenzieher gleich aufgehebelt, fällt nicht auf. Ein gesichertes muss intensiver beackert werden.
Phil-Joe hat geschrieben: - Rauchmelder, die bei Gefahr nach einer gewissen Zeit Rückmeldung an die Feuerwache geben, sind ohne weiteres drin und fast obligatorisch am Markt zu bekommen.
Da brauchst dann aber schon ne BMA im Haus, vernetzte Rauchmelder und ne Aufschaltung zur Feuerwehr via Telefon. Das geht dann schon etwas ins Geld. Und ne Fehlalarmierung... neija. muss jeder selbst wissen.
Im privaten Umfeld geht es in meinen Augen ja erstmal darum, dich als Person vor einer Rauchgasvergiftung, besonders im Schlaf, zu schützen. Weil: Die Feuerwehr ist nicht so schnell da, um dich rechtzeitig aus der qualmenden Bude zu retten. Der Ansatz von privaten Rauchmeldern ist Schutz des eigenen Lebens und nicht Schutz des Eigentums.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von Phil-Joe » 16.04.2015, 08:30

Nu ja logisch ... stimmt schon. SO ein Erfinder wurde mal vor zwei oder drei Jahren gezeigt, der ein Holzfenster mit reichlich einfachen Mitteln so gesichert hat, dass selbst der Sicherheitsexperte nach gut 2 bis 5 Minuten lediglich das Fenster zerstört nicht aber auf bekommen hat. Der nächste Schritt um reinzukommen wäre dann nur noch die Zerstörung des Glases gewesen ...
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
GhostY
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 211
Registriert: 01.03.2009, 22:16

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von GhostY » 24.04.2015, 17:43

Hallöchen,

Matti, beim Automatisieren bin ich dir aber schon ein bisschen voraus :mrgreen:

Ich habe 4 Zeitschaltuhren die über die Fritzbox gesteuert werden, mein Roomba saugt 3 mal die Woche die Wohnung, meine Blumen werden automatisch über Leitungen gegossen, Temperaturen mess ich mit dem Arrex-Temperaturlogger. :laola
Dateianhänge
IMG_0559.jpg
Leitung zu den Kannenpflanzen
IMG_0562.jpg
Lüfter und Pumpen
IMG_0459 (2).jpg
Wenn ich heimkomme ist alles sauber
Keine Signatur vorhanden....

Benutzeravatar
GhostY
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 211
Registriert: 01.03.2009, 22:16

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von GhostY » 24.04.2015, 17:46

Noch ein paar Bilder dazu
Dateianhänge
IMG_0557.jpg
nochmal die Pflänzchen, sind alles Sumpfpflanzen!
IMG_0558.jpg
Beregnungsanlage, zeitgesteuert, Wasserbehälter für die Pumpen
IMG_0561.jpg
Gerade neu umgebaut, Wasserleitungen im Boden und in der rückwand verlegt
Keine Signatur vorhanden....

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von matti_in » 24.04.2015, 18:09

Du meinst ... ich könnte echt Pflanzen in meinem Haus haben, ohne dass sie ständig vertrocknen?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von Phil-Joe » 27.04.2015, 10:14

Überlass' es der Technik und diese Vision scheint Wirklichkeit zu werden. :-)

Schon starkes Ding GhostY. Bissl eleganteres Kabel-Management evtl. noch ... aber das ist dann die Kür. :whistle:
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von helges » 27.04.2015, 12:01

Der Hauptposten auf der Stromrechnung kommt von den Zeitschaltuhren. :mrgreen:
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Matti, der Automatisierungskasper

Beitrag von Phil-Joe » 28.04.2015, 08:51

Das stimmt natürlich ... Aber nicht so schlimm. Dafür kannst du mit den Zeitschaltern das ganze wieder bei hoffentlich optimalen Ein- und Ausschaltpunkten rausholen. :-)
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Antworten