Fenix- und Ultrafire-Lampen

Alles zu Produkten rund ums Bike
Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von helges » 24.09.2009, 23:13

Wo kauft ihr denn Eure ganzen Laserschwerter?

Die Preise hier scheinen konkurrenzlos, freshipping und das sind Dollar:
http://www.dealextreme.com/search.dx/se ... 20L2D%20Q5

Kann da jemand mal einen Kommentar zu abgeben? Ich brauch noch was fuer's Rad und hab erst im Winter Zeit fuer den ultrahellen Eigenbau.

@Zeh: Du schrobst was von Gummibaendern als Befestigung am Lenker - wie geht das?

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9126
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von matti_in » 25.09.2009, 08:03

sehen aus wie ... taschenlampen :?
und die tauchen was?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von helges » 25.09.2009, 11:01

matti_in hat geschrieben:und die tauchen was?
Jetzt kommt der.

Hier gab's mal ne lange Diskussion zu den Lampen von Fenix und gerade so Zeugs ist "drueben" viel guenstiger als bei uns.
Ich erinner mich da an eine Aussage von einem Manager von Sanyo auf die Frage, wieso in Amerika die gleichen Videokameras 1500 DM und in Deutschland 3000 DM kosten.
Antwort: Weil in Amerika keiner 3000 Mark fuer eine Videokamera zahlen wuerde.

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9126
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von matti_in » 25.09.2009, 11:28

naja, war wenigstens mal ne ehrliche Antwort von dem Herrn Managerheini.

Und nu nochmal von mir: Und die tauchen was? *grins*
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von Phil-Joe » 25.09.2009, 14:20

Also icke find`: ja die tauchen was. Der Zeh wird jetzt wieder sagen: Nee, die tauchen nix, weil zu dunkel und zu schmaler Lichtkegel. Ich persönlich fahr ´ne L2D Q5 und im Turbo-Modus mit den 180 angegebenen Lumen geht schon def. was. Wenn du davon vielleicht 2 nebeneinander am Lenker hast, geht gut was los. Ansonsten find´ ich die praktisch sein tun, weil du nur AA-Batterien/Akkus verwenden kannst, die du ja überall bekommst. Befestigung auf dem Lenker entweder mit den Fenix-Bikemount oder ´nem Lenkerhalter für die Power LED Black von Sigma und einem etwas kleinerem O-Ring.

Wenn du günstig rankommst, würde ich dir vermutlich zu einer Fenix TK 11 raten, die kannst mit ´nem 18650er Akku betreiben, der das Ding bei ca. 2200 mAh ca. 2,5 Stunden angegebene 225 Lumen ausspucken lässt. Bei vernünftigen Akkus mit Ladegerät kommt diese Variante so auf gut 100€, die beiden L2D Q5 sind bissl teurer, machen aber im Doppelpack richtig gut Licht. Imho ist die Doppel Fenix L2D im Turbo oder High-Modus die günstigste Variante recht viel Licht ans Fahrrad zu bekommen.

Alternativ auch die Bumm Ixon IQ Speed. StVZO-taugliche 100 Lumen oder sowas in der Drehe und ein Reflektor, der recht breit streut und gleichmäßig verteilt. Lichtkegel wird oben abgeschnitten deshalb tauchlich für die Straße. Preis: die Speed Variante ca. 140 bis 170€ im Netz. Empfehlung: Fährst mehr Straße die BUMM fährst auch bissl Gelände dann eher die Single TK 11 oder die Dual L2D.

Ich habe fertig.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von helges » 25.09.2009, 14:41

Danke mal fuer die flotte und ausgiebige Antwort.
Phil-Joe hat geschrieben:diese Variante so auf gut 100€, die beiden L2D Q5 sind bissl teurer, machen aber im Doppelpack richtig gut Licht.
Die kosten grad mal 35 Euro/Stueck ohne Akku und Lader - hat man aber sowieso schon daheim.

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von Phil-Joe » 25.09.2009, 15:10

Ich empfehl´ als Akkus ´ne Ladung Eneloops. Sollen aktuell mit die besten AA-Akkus sein, die man kaufen kann, da sie sich nur sehr wenig selbst entladen. Und bei Amazon bekommst du 4 Stck. für gut 10 €. Ansonsten klares: "JA!" für die beiden Fenix. Wenn du Akkus hast, dann nimm einfach die L2D. Auf dem Turbo-Modus halten die Akkus ca. 1,5 bis 2 Std. durch. Der High-Modus kommt auf ca. 3 bis 4 Std. Sollte als ausreichen. Und die High und Turbo-Modi brauchst du nur im Gelände. Ansonsten reicht die Mittel-Stufe locker aus.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5631
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von guhl » 25.09.2009, 20:28

fenix : top!

Halterung:
fürn helm
Bild

fürn lenga:
Bild

kommt oben so n oring drüber. hält.
http://www.toma-versand.com/products/Fa ... rung1.html

http://www.amazon.de/Sigma-Helmhalterun ... B0017TT0GI
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von helges » 25.09.2009, 22:36

Hab jetzt mal eine Fenix L2D CE Q5 Cree LED 6-Mode Flashlight (Black/2*AA) bestellt, kostet 52$,also 36 Euro. Wenn die vernuenftig tut, kann ich ja immer noch eine zweite dazubestellen. Die Amis machen anders Geschaefte wie die Deutschen. "free shipping worldwide" ist ja schon eine harte Nummer.

ratugeor
Spammer
Spammer
Beiträge: 1033
Registriert: 03.10.2006, 15:53

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von ratugeor » 26.09.2009, 00:32

die da hab ich mir die Tage bestellt.
http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.25149
"Ist mir völlig egal wer Dein Vater ist, aber während ich angle, läufst Du hier nicht übers Wasser!"
(Zitat aus dem 1. Jahrhundert, Autor unbekannt :D)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von helges » 26.09.2009, 08:43

Ist aber auch geil, wilsch auch!

Adapter fuer den Netzanschluss brauchst Du da wohl noch, der USA-Stecker passt nicht.

Kennst Du die Lampe?

ratugeor
Spammer
Spammer
Beiträge: 1033
Registriert: 03.10.2006, 15:53

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von ratugeor » 26.09.2009, 13:49

Adapter Eu/USA hab isch, kennen tu ich sie nicht, im IBC haben se schon ein paar, is wohl vergelichbar mit ner tesla von lupine
"Ist mir völlig egal wer Dein Vater ist, aber während ich angle, läufst Du hier nicht übers Wasser!"
(Zitat aus dem 1. Jahrhundert, Autor unbekannt :D)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von helges » 26.09.2009, 16:29

aehm...die Tesla kostet 340€.

ratugeor
Spammer
Spammer
Beiträge: 1033
Registriert: 03.10.2006, 15:53

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von ratugeor » 26.09.2009, 18:14

jo ging um die Leistung nicht um den Preis..
"Ist mir völlig egal wer Dein Vater ist, aber während ich angle, läufst Du hier nicht übers Wasser!"
(Zitat aus dem 1. Jahrhundert, Autor unbekannt :D)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von helges » 26.09.2009, 18:21

Das dachte ich mir schon - demnach sind die Lupines masslos ueberteuert, auch wenn gut.

ratugeor
Spammer
Spammer
Beiträge: 1033
Registriert: 03.10.2006, 15:53

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von ratugeor » 26.09.2009, 18:46

hmm, ich denke man kann sie halt von der ausleuchtung von der brenndauer und von der Bauart vergleichen, aber bei dem Taiwan Ding sind halt mal krumme Steckverbindungen etc. dabei so das es sich empfiehlt die einmal komplett auseinander zu nehmen und dann sachgerecht zusammen zu bauen.
Ich berichte wenn sie da ist ;)
"Ist mir völlig egal wer Dein Vater ist, aber während ich angle, läufst Du hier nicht übers Wasser!"
(Zitat aus dem 1. Jahrhundert, Autor unbekannt :D)

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von Phil-Joe » 26.09.2009, 20:07

Qualitativ sollen die Dinger von DX so ziemlich für die Tonne sein. Die Leuchtleistung soll durchaus annehmenbar sein aber die Verarbeitung wohl so dürftig, dass du dir in der gleichen Zeit einer Lupine wohl gute 3 bis 4 DX-Lampen kaufen kannst. -.-
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

ratugeor
Spammer
Spammer
Beiträge: 1033
Registriert: 03.10.2006, 15:53

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von ratugeor » 26.09.2009, 20:26

jo, wobei da gibts auch verschiedene Chargen, ich hoffe mal auf die aktuelle bessere...
"Ist mir völlig egal wer Dein Vater ist, aber während ich angle, läufst Du hier nicht übers Wasser!"
(Zitat aus dem 1. Jahrhundert, Autor unbekannt :D)

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von Phil-Joe » 27.09.2009, 13:17

*daumendrück*
Wenn´s klappt, dann hast für günstig Geld ´ne richtig gute Lampe geschossen.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von Phil-Joe » 29.09.2009, 20:10

Also ich hatte eben das Vergnügen eine Tesla mal live zu erleben.
Ganz ehrlich ... wenn das die schwächste LED von Lupine ist, dann Haleluja. Ich hatte daneben eine L2D Q5 von Fenix im Turbo-Modus an. Die macht im Turbo-Modus immerhin 180 Lumen, ist also nicht unbedingt schwachbrüstig. Aber diese Lampe ist echt pervers. Dagegen hast du dich echt gefragt, ob die anderen Lampen überhaupt angeschaltet waren. Echt pervers. Ein anderer hatte die Power LED Black mit. Den hast du auch nicht gesehen.

Fazit: Ich hab´ mal gelesen, dass gegen ´ne Lupine die schwächeren Lampen nur Positionsleuchten sind. Ich muss jetzt sagen, das stimmt. Man kann sie anschalten, es fällt aber nicht auf, wenn sie aus sind. Auf dem Kopf eine, um mal nach recht oder links zu schauen, dann wird´s schon. Aber die Tesla ist wirklich schon ein Scheinwerfer. Unfassbar. -.-
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von _Micha_ » 30.09.2009, 00:22

Hab selbst die Power LED Black. Bin relativ unschlüssig: im Sparmodus macht die abends und nachts ausreichend Licht (ausreichend mit doppeltem Ausrufezeichen. Schön ist anders, es reicht aber... naja... gerade so halt), im Power-Modus geht schon was. Auch, wenn Lenkerhalterung scheisse ist, aber das ist bei jeder Funzel der Fall. Nunja, das große ABER: die Power LED ist jeder richtigen Lampe unterlegen und die Leuchtzeit im PowerModus könnte gefühlsmäßig auch länger sein. Hab sie zwar schon ne Weile, aber wenn ich mir irgendwann klar bin, ob ich sie nun mag oder nicht, dann melde ich mich zu dieser Lampe nochmal. Dann ist sie aber sicher schon vom Markt, oder wir sind schon alle tot.
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von Phil-Joe » 30.09.2009, 16:09

Für den Preis der Power LED ist sie allemal kraftvoll genug. Hat ja auch ´ne ordentliche Leuchtweite. Preislich ist gegenüber der PLB lediglich die IXON IQ attraktiv. Ansonsten eben wirklich mal die Taschenlampen álá Jetbeam oder Fenix mit ´ner Q5-LED und einer 18650er-Zelle drin probieren. Die soll ja egtl. so mit das günstigste sein, sich recht viel Licht ans Bike zu heften.
Dennoch.
Die Tesla ist vermutlich die günstigste Lampe mit man auch nachts im Wald richtig fahren kann und sich nicht nur voran tastet. Vermutlich ist es wirklich so, dass gut 300€ aktuell die Untergrenze für ernsthaftes Nachtbiken darstellen. Kommt eben immer drauf an, ob du ankommen oder Gas geben willst.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von helges » 17.10.2009, 15:50

Hab die Fenix L2D heute aus Hongkong (35€ incl. Shipping) bekommen und teste gerade die Akkulaufzeit. Hell ist sie auf alle Faelle mal, die Ixon IQ wirft im direkten Vergleich allerdings mehr Licht an die Wand, die Ausleuchtung ist fuer's Radfahren auch wesentlich besser.
Denke ich werde sie am Helm befestigen, da macht sie Sinn.
Dazu hab ich mir noch ne Ultrafire C3 fuer 8€ mitbestellt, die ist Suppa, braucht einen AA-Akku und macht auch prima Licht. Klein, handlich, billich! Fliegt in meinen Rucksach rein und darf dort vor sich hingammeln.
Die Garnison Maglites, die hier in der Wohnung in allen Groessen rumrollt ist Altalu - fressen wie bescheuert Batterien und machen im direkten Vergleich zu den Hochleistungs-LEDs gerade mal ein Flackern. Umruesten waer ganz nett, allerdings kostet das Kit soviel wie zwei Ultrafire C3 aus Hongkong - schade eigentlich. Diese sind uebrigens nicht schlechter verarbeitet als die Maglites. Anscheinend machen einige Chargen Probleme, die kann man aber einfach mal zerlegen, hier und da etwas feilen und schmieren - dann geht's wieder.

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9126
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von matti_in » 17.10.2009, 23:35

Deinen Worten entnehme ich also, dass diese Lampen für ihren Preis echt pervers leuchten?
Soll ich mir jetzt doch noch so 2 oder 3 fenixe in verschiedenen Ausführungen zulegen?
Und wenn ja, welche?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Fenix- und Ultrafire-Lampen

Beitrag von helges » 18.10.2009, 08:52

matti_in hat geschrieben:Deinen Worten entnehme ich also, dass diese Lampen für ihren Preis echt pervers leuchten?
Naja, wenn ich mir die Beamshots von den Wahnsinnigen im IBC ansehe, dann sind die Fenixe nicht die Ueberflieger - dafuer halten die Akkus halt auch eine Weile. Bringt ja nix, wenn ich einen Autobatterie mit mir rumschleppen muss.
Die z.B. kann man einfach so kaufen, das sind grad mal 10 Euro.
http://www.dealextreme.com/details.dx/sku.4452
Mit nur einem 2300mA-AA-Akku lieft die gestern ueber 2 Stunden. Man kann auch 2 Akkus reinmachen, ist aber noch nicht getestet.
Diese Lampe gibt's fuer ein paar Euro mehr mit einstellbarer Leuchtstaerke - wuerde ich noch investieren.
Soll ich mir jetzt doch noch so 2 oder 3 fenixe in verschiedenen Ausführungen zulegen?
Und wenn ja, welche?
Welche hast Du denn schon?

Antworten