Radschuhe- richtige Größe ?

Alles zu Produkten rund ums Bike
Schwarzwaldmädel
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 9
Registriert: 06.06.2006, 20:08
Wohnort: Baden-Württemberg (Ortenaukreis)

Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von Schwarzwaldmädel » 20.07.2009, 23:17

Hallo zusammen,

ich habe mir ein paar neue MTB Schuhe gekauft. Bin aber der Meinung dass die mir zu groß sind. Ich habe Schuhgröße 38.
Bei den Radschuhen habe ich Gr. 39, weil der Verkäufer folgendes sagte:

"Lieber etwas zu groß, da kann man bei kaltem wetter ne dickere Socke anziehen, mit Zeitungspapier die spitzen ausstopfen als Kältepuffer und außerdem wächst der Fuß noch nach vorne wenn es heiß ist. Wichtig ist nur das er an der Ferse gut sitzt."

Er hat dann den Schuh am Boden festgehalten und ich mußte meinen Fuß bewegen, um zu sehen ob die Ferse rutscht. Bei dem Test war nix passiert.

Jetzt bin ich mittlerw. 2-3 x gefahren. Bei heißem Wetter hatte ich mir fast eine Reibungsstelle an beiden Haken geholt.

Kann mir jemand ein Tipp geben, ob ich nicht verarscht wurde?
Hab grad entdeckt, dass ich anscheinend ein ladenhüter aufgeredet bekommen habe. Ist nämlich ein Modell v. 2007

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 20.07.2009, 23:36

Ob Ladenhüter oder nich sollte egal sein, solange der Schuh so passt wie ein normaler Schuh!
Das is zumindets meine Erfahrung. Mein Bruder hat mir seine Cleatschuhe überlassen, nachdem er damit nicht mehr fährt. Sein einziger Tipp (is ja selber Verkäufer in nem Bikeshop): "Laufen."
Wenn man in seinen Bikeschuhen nich laufen kann, dann wirds nie was. Rutscht man drin hin und her, wirds auch nie was.
Ich glaub, da hat dich jemand übers Ohr gehauen von wegen Ausstopfen und Fußwachsen...

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Beitrag von Bienchen » 20.07.2009, 23:42

Ich fahre im Winter andere Schuhe als im Sommer, eben um dickere Socken anziehen zu können. Bei mir wackelt nichts und mein Fuß "wächst" auch nicht während der Fahrt. Obwohl ich von dem Phänomen schon einmal gehört habe.

Bin eigentlich Gurkes Meinung, er sollte ganz normal passen wie ein normaler Schuh auch.

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von helges » 20.07.2009, 23:47

Schwarzwaldmädel hat geschrieben:ich habe mir ein paar neue MTB Schuhe gekauft. Bin aber der Meinung dass die mir zu groß sind. Ich habe Schuhgröße 38.
Bei den Radschuhen habe ich Gr. 39, weil der Verkäufer folgendes sagte
Ich kann enge Schuhe nicht lange ertragen und alle 4 Paar Radschuhe, die hier rumstehen sind eine Nummer groesser als die Strassenschuhe.
"Lieber etwas zu groß, da kann man bei kaltem wetter ne dickere Socke anziehen, mit Zeitungspapier die spitzen ausstopfen als Kältepuffer und außerdem wächst der Fuß noch nach vorne wenn es heiß ist. Wichtig ist nur das er an der Ferse gut sitzt."
Das ist natuerlich Bullshit, der Unsinn mit dem Zeitungspapier davon der groesste.
Jetzt bin ich mittlerw. 2-3 x gefahren. Bei heißem Wetter hatte ich mir fast eine Reibungsstelle an beiden Haken geholt.
Wieviele Kilometer bist Du gefahren? Und was bitte ist "fast eine Reibungsstelle"? Du muesstest mal meine Fuesse sehen wenn ich ein paar Stunden bei Bockhitze Geroellhalden runtergeschmettert bin.
Kann mir jemand ein Tipp geben, ob ich nicht verarscht wurde?
Hab grad entdeckt, dass ich anscheinend ein ladenhüter aufgeredet bekommen habe. Ist nämlich ein Modell v. 2007
Alter ist egal, ist nur verdaechtig, dass die seit 2 Jahren im Laden stehen und die niemand haben will. Was sind das fuer Schuhe?

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von Bienchen » 20.07.2009, 23:55

helges hat geschrieben: Und was bitte ist "fast eine Reibungsstelle"? Du muesstest mal meine Fuesse sehen wenn ich ein paar Stunden bei Bockhitze Geroellhalden runtergeschmettert bin.
Bitte zeig uns nicht Deine Füße :shock:
Ich trage die schmalen SIDI-Schuhe, und ich hatte noch nie irgendeine Reibungsstelle, Blase oder sonstwas an den Füßen!

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 21.07.2009, 00:01

Klar. N Schuh muss auch passen und nich wackeln.

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von helges » 21.07.2009, 00:03

Bienchen hat geschrieben:Bitte zeig uns nicht Deine Füße :shock:
Keine Angst, der Satz war eher rhetorischer Art.

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von Bienchen » 21.07.2009, 00:04

helges hat geschrieben: Keine Angst, der Satz war eher rhetorischer Art.
Das ist HIER in DIESEM Forum nicht immer ganz klar!

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von helges » 21.07.2009, 00:07

Bienchen hat geschrieben:Das ist HIER in DIESEM Forum nicht immer ganz klar!
Dann geh doch zum IBC rueber oder in eins der anderen Foren in denen sich die Emoticons wie Seuchen verbreiten.

Heute ist wieder so ein Schreibabend, wollte eigentlch meine LDAP-Probleme loesen.

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von Bienchen » 21.07.2009, 00:10

helges hat geschrieben:Dann geh doch zum IBC rueber oder in eins der anderen Foren in denen sich die Emoticons wie Seuchen verbreiten.
Im IBC findet man nur sowas:
http://www.mtb-news.de/forum/showpost.p ... ostcount=5

Schwarzwaldmädel
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 9
Registriert: 06.06.2006, 20:08
Wohnort: Baden-Württemberg (Ortenaukreis)

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von Schwarzwaldmädel » 21.07.2009, 17:59

helges hat geschrieben:Alter ist egal, ist nur verdaechtig, dass die seit 2 Jahren im Laden stehen und die niemand haben will. Was sind das fuer Schuhe?
Scott MTB Comp Lady/ silber-hellblau

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Beitrag von Bienchen » 21.07.2009, 23:02

Mädel des Schwarzwaldes, berätst Du Dich gerade selber? :?
Ich blicke hier nicht mehr durch...

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Beitrag von helges » 21.07.2009, 23:18

Bienchen hat geschrieben:Mädel des Schwarzwaldes, berätst Du Dich gerade selber? :?
Ich blicke hier nicht mehr durch...
Ich hab da Schei**e gebaut und in ihrem Text rumeditiert, Anfaenger halt. Sowas passiert schonmal, wenn man sich nicht so gut mit Rechnern auskennt :roll:

Wollte eigentlich Folgendes schreiben:

Wenn ich das richtig verstanden habe, dann reiben die am Spann, oder? Der ist ja bei den Tretern bewusst niedriger, da "Damen" ja anscheinend einen niedrigeren haben.
Spannprobleme wuerde ich mal versuchen gnadenlos auszusitzen, d.h. Du schaust jetzt auf Deinen Tacho und faehrst die naechsten 300km damit - wenn es dann noch Probleme gibt, ab in die "Bucht" oder in den Muelleimer.

Zweite Moeglichkeit, gleich in die "Bucht" und neue kaufen. Hast Du dauernd Spannprobleme, dann kauf hohe Schuhe, so mach ich das mittlerweile.

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Beitrag von Bienchen » 21.07.2009, 23:27

helges hat geschrieben:Sowas passiert schonmal, wenn man sich nicht so gut mit Rechnern auskennt
Wenn Du mal eine Frage zu Computern hast, frag ruhig. Wir können Dir sicher helfen :lol:

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Beitrag von helges » 21.07.2009, 23:34

Bienchen hat geschrieben:Wenn Du mal eine Frage zu Computern hast, frag ruhig. Wir können Dir sicher helfen :lol:
Ja danke.
Momentan plagt mich folgendes Problem. Ich habe in der Schule im internen Netz einen LDAP-Server, der mit einem riesigen LDAP-Baum arbeitet von dem ich fuer einen externen Mailserver lediglich ein paar Credentials benoetige, sonst muessten meine Benutzer mit zwei verschiedenen Passwoertern hantieren und das ist kein guter Stil vom Admin.

Nur will diese paar Informationen mit "slapcat" oder mit "ldapsearch" exportieren, auf dem externen Server importieren und diese Infos dann dort nutzen.

Aendert nun der Benutzer auf dem internen sein Passwort, muss der externe da ja mitbekommen und hierfuer bieten sich zwei Wege an.

1. Replikation
2. Export mit "push" auf den externen Server in regelmaessigen Abstaenden und Import der Daten auf den externen Server.

Beides klappt nicht so, wie ich mir das vorstelle Bienchen, was tun?

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 21.07.2009, 23:36

LDAP?
nicht LAPD?

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Beitrag von Bienchen » 21.07.2009, 23:48

helges hat geschrieben:Beides klappt nicht so, wie ich mir das vorstelle Bienchen, was tun?
11 88 0, da werden sie geholfen!
Gibt es nicht mittlerweile die Auskunft für hilflose Menschen, die eine Frage haben? Ruf doch mal an :lol:
Aber für den Thread "Wo drückt der Schuh" eine ziemlich aussergewöhnliche Frage...

Ich würde die ganzen Informationen auf den internen Server exportieren und dann mit "push" die Daten in die Luft Sprengen. :?

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Beitrag von helges » 21.07.2009, 23:49

Gurkenzäpfchen hat geschrieben:LDAP?
nicht LAPD?
Das Lightweight Directory Access Protocol (LDAP) [ˈlaɪtweɪt …] ist ein Anwendungsprotokoll aus der Computertechnik. Es erlaubt die Abfrage und die Modifikation von Informationen eines Verzeichnisdienstes (eine im Netzwerk verteilte hierarchische Datenbank) über das TCP/IP-Netzwerk. Die aktuelle Version ist in RFC 4511 spezifiziert

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Beitrag von Bienchen » 21.07.2009, 23:54

Bild

Da lerne ich lieber Fremdsprachen als sowas...

isalindner
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 2
Registriert: 11.08.2010, 11:28

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von isalindner » 11.08.2010, 11:32

hey, ich wollte mir radschuhe, aber weiß nicht welche.. kann mir jemand dabei helfen? :P
eigentlich fahre ich meistens in der stadt, aber will mit freunden ein wochenende auf dem berg verbringen und wir wollen alle radfahren..

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3713
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von helges » 11.08.2010, 13:16

Hey, wer bist Du ey?
Ich wollte mir auch mal Radschuhe, aber wusste welche :roll:
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9126
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von matti_in » 11.08.2010, 13:29

erst mal willkommen, neuling.
sei gewarnt.
hier kriechen so kreaturen im halbdunkeln rum, die seit monaten nicht mehr mit neulingen gesprochen haben. kann also sein, dass so manche antwort etwas seltsam klingt. liegt an der ungewohnten neuerung ... meist aber herzlich rau gemeint und nicht böse. meist.
stell dir das so vor, als würdest du nen großen stein hinten in der letzten ecke eines feuchten grundstückes hochheben und versuchen mit den krabblern da drunter zu sprechen.

zum thema: ich geh bei sowas imma in nen radladen und such mir die aus, die mir am besten zusagen. und manchmal lasse ich mich da auch von so ner verkaufstöse beraten und lache mich entweder über ihr unwissen schlapp oder bin schwer beeindruckt ...
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5631
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von guhl » 11.08.2010, 13:35

isalindner hat geschrieben:hey, ich wollte mir radschuhe, aber weiß nicht welche.. kann mir jemand dabei helfen? :P
eigentlich fahre ich meistens in der stadt, aber will mit freunden ein wochenende auf dem berg verbringen und wir wollen alle radfahren..

soso mattü, wir sind also krabbler...

frage: clickpedale ja/nein? ich vermute nein. daher die frage, warum spezielle radschuhe? wenn du spezielle willst, five ten haben so ne superweiche gummisohle, die soll auf den pinpedalen sehr gut halten. ich hab von shimano den hier:

http://www.profirad.de/images/shimano_s ... bd592c6866

vibramsohle, geht auch ganz gut zum laufen. hat halt kein membrangedöns oder so. mit leichten bergschuhen radelt es sich auch ganz gut.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9126
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von matti_in » 11.08.2010, 13:42

klaaaaa!
aber ich sprach von wir ... also ich auch ... ich schließe mich da nicht aus.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Radschuhe- richtige Größe ?

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 11.08.2010, 18:26

Für Nicht-Klicken sind auch O'Neals Rampage ne gute Wahl. Sind günstiger als wie die Five Ten, glaub ich.
Ich trag die schon in der dritten Saison nach zwei Jahrgängen Vans, letztere gingen zu schnell zu Bruch.

Antworten