hatten andere auch so probleme mit der KeFü/Kurbel?

Fragen und Antworten zum Bike
Antworten
Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

hatten andere auch so probleme mit der KeFü/Kurbel?

Beitrag von matti_in » 10.09.2008, 20:56

Aye Jungs!

Gestern kam n kleines Päckchen von Fahrradpostbefehl bei mir an.
Inhalt: Meine heißgeliebten Teile fürs Nicolai, wie z.B. die SLX Kurbel mit Bashguard und die Truvativ KeFü namens Boxguide (oder so)

Also gleich mal alles ausgepackt und begonnen ranzupfriemeln.
Und schon ging der Kack los.

Erst mal das kleine KB weggeschraubt um Gewicht zu sparen. 8)
Die KB Schrauben wieder reingeschraubt, damit das Gewinde nicht verschmutzt.
Rahmen ausgemessen ob es ein 68er oder ein 73er ist.
Nicolai hat 68er Breite? :shock:
Na gut, gibt ja Spacer bei der Kurbel dabei. 3 Stück á 2,5mm Breite.
???
Drei?
68 plus 3x2,5mm ist 75,5mm.
Hmmmmmmmmm
Egal!
Also das Innenlager mit 2 Spacern reingeschraubt. Irgendwas stimmt noch nicht, komm aber noch nicht drauf ...
Kurbel eingeschoben und ohoh! das wird nix!
Die KB Schrauben des kleinen KB bleiben an der KeFü hängen.
Also nochmal zerlegt und neu angesehen.
Aha!
Also erstens mal die KB Schrauben entfernt, dann werden die Gewinde eben drecksch und zweiten das Innenlager nachgemessen.
Das Ding hat, wenn man die beiden Hälften zusammensteckt 74mm.
????
Wasn das fürn kack?
Also alle 3 Spacer notwendig, sonst gehen die nie an den Anschlag.
2 Spacer auf der KB Seite und einen links und das Innenlager erneut eingeschraubt.
Kurbel eingesteckt und nun dreht sich die Kurbel mit nem Abstand von ungefähr 2 Zehntel zu den Kettenführungsschrauben (ICGS). Sehr knapp, aber geht!
Also die linke Kurbel angeschraubt und durchs verspannen sind die 2 Zehntel nun nicht mehr da. Die Kurbel dreht sich nicht mehr.
GRRRRRRRR!!!!!!!!
Also überlegt was man tun kann.
Alles nochmal zerlegt.
Festgestellt, dass man an an den Unterlegscheiben sparen könnte.
Scheiblis ausgemessen. Die Dinger haben 1,6mm Stärke.
Ab zu meiner Schachtel mit den kleinen Beilagscheiben und 1000 Stück durchsucht um 3 Stück für M6 zu finden, die gut unter nem mm haben.
Hab auch 3 Stück mit 0,6mm Stärke gefunden. (Mein Dad wollte mir Edelstahlbeilagscheiben drehen, find ich aber übertrieben, er findet es von mir untertrieben, bzw gepfuscht ....)
Also wieder alles zusammengebaut und nun is die Kurbel fertich montiert und dreht sich sogar. Juhu!!!!!!
Von vorne auf das ganze geblickt und mich gewundert.
Das "U" der oberen KeFü ist n gutes Stück neben dem KB.
????
Das Ding ist in y-Richtung nicht verstellbar. Nur in Z.
Also die KeFü zerlegt und mit 2x3 8erTitanbeilagscheiben (hier sieht mans 8) ) für die nötige Auslage in Y Richtung gesorgt.
Nun steht die KeFü endlich genau über dem KB.
Die Z Einstellung passt aber trotzdem nicht.
Es gibt Markierungen für 36er bis 46er KBs auf der KeFü.
Ich hab n 36er und musste die KeFü auf 42 stellen, weil sie sonst mit dem Bashguard kollidiert.
Da muss ich vielleicht nochmal mit dem Dremel ran.

Dabei denkt man sich, wenns schon nen Standard gibt (ICGS) dann sollt das doch auch passen, oder?

Hatten andere auch solche Probleme?

Und was macht der geneigte Biker ohne Bastelerfahrung und den richtigen Beilagscheiben?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
robertsmith
Spammer
Spammer
Beiträge: 1788
Registriert: 10.02.2006, 00:11
Wohnort: Münster, fast schon Nordsee
Kontaktdaten:

Beitrag von robertsmith » 10.09.2008, 21:34

Standards im Fahrradbereich sind eh nix wert.
Der geneigte Biker ohne Schraubererfahrung und Beilagscheiben geht in den Shop seines geringsten Mißtrauens und betet, dass dort jemand helfen kann (was nicht immer der Fall ist, es gibt Shops, da wissen die nicht, wofür ein Bashguard überhaupt da ist)...

btw: mir mißfällt, dass du trotz sorgfältiger Vermeidung englischer Wörter Spacer schreibst!

Distanzscheiben heißt dat!
______________________________________
(\__/)
(o . o)
(>___<)

Bunny grow fat. Too much chips and beer.
______________________________________

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Beitrag von _Micha_ » 10.09.2008, 21:38

Räumer!
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Beitrag von matti_in » 10.09.2008, 21:44

Tschuldigung!
Das kommt von meinen 7 Jahren als Mechaniker an meist amerikanischen Fliegern, bzw auch bei den aus deutscher Herstellung (Tornado, EuFi) sind die Handbücher nach NATO Standard auf Englisch.
Da sind das halt mal Spacer.
Naja, irgendwie aber auch nicht konsequent von mir, weil zu Beilagscheiben sag ich ja auch nicht Washer ...
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
robertsmith
Spammer
Spammer
Beiträge: 1788
Registriert: 10.02.2006, 00:11
Wohnort: Münster, fast schon Nordsee
Kontaktdaten:

Beitrag von robertsmith » 10.09.2008, 22:00

Schäm dich, und dann is jut ;)
______________________________________
(\__/)
(o . o)
(>___<)

Bunny grow fat. Too much chips and beer.
______________________________________

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 11.09.2008, 13:14

Äh.....ok, ich seh schon, da kommt wat auf mich zu. Ich will den Boxführer per Innenlager ans Haarteil klemmen. Mal schauen, wie nett die Geschichte wird.

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: hatten andere auch so probleme mit der KeFü/Kurbel?

Beitrag von matti_in » 24.03.2010, 18:52

Sooooo, schon wieder Probleme mit der Kefü am Nixolai.

Wasn das für ne schaice?!?

Gurke, kannst du mal deinen Bruder fragen, wie das der Karl-Heinz so angedacht hat?
Hab ja da dieses Ufo ST.
Und das hat diesen alten ICGS Krams dran.
Sogar verstellbar und nicht fest montiert.
Siehe Foto:

Bild

vonner Heimatseite vom Karl-Heinz reingelinkt.

Und genau das ist das Problem.
Diese vestellbare Aufnahme hat ja vorne unten n Verstellschräublein mit Langloch, welches außerhalb vom Lochkreis der Schrauben der keFü ist. Und somit passt die e13 KeFü nicht ran. Weil deren Grundplatte ist aus Alu gefräst und hat genau an der Stelle ne Versteifungsrippe.

Bild

hier nur nicht zu sehen, weils Foto von der anderen Seite aufgenommen ist.
Man kanns aber erahnen, wenn man sich die Materialstärke an der Bohrung ganz vorne ansieht.
Nachdem der Anbau der Truvativ ja schon nicht einfach war und der Anbau dieser hier ohne dem Einsatz einer Fräse nicht möglich ist, eben mal die Frage an deinen Bruder, wie der K-H das so vorgesehen hat.
Kannste ihn das mal frägeln?

Schankedön
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: hatten andere auch so probleme mit der KeFü/Kurbel?

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 24.03.2010, 19:41

Bööö....wat? Musst anner KeFü rumfräääääsen oder am Ringlein vom ufo?
Isch frach ma, was dranpasst (TruWarTief müsste/sollte aus Sponsoringgründen eigentlich passen...)

Edit nachm Telefonat: Die Grundplatte am ISCG-Zeuchs sollte eigentlich für genau sowas gut sein - dat alles ranpasst, was man angeschroben ham will. Ohne Bladde würde nix passen, sacht Brüderchen. Aber ich und er ham nie an nem Ufo rumgeschraubt, deshalb hier n exklusiver Hinweis: Volker Johst. Dem seine Kontaktdaten inkl. Körbchengröße muss es irgendwo auf der N-Zwischennetzseite geben - Telefon und Mail.
Das is der Serviceheini, der für solch Kleinkram und Reparaturen an Rahmen zuständich is. Am einfachsten is anrufen, auch wenn der Heinzel wie alle beim N nich rangehen...(O-Ton Bruder)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: hatten andere auch so probleme mit der KeFü/Kurbel?

Beitrag von matti_in » 24.03.2010, 21:34

Hmmm, das Ringlein vom Nik wäre etwas zu schmal und dann greift die Schraube nüsch mehr, wenn ich an der färsen würde. Eigentlich wäre das Fleisch des Ringleins komplett wegzufräsen, so dass die Halteschraube in Luft greift.
Also müsste ich an der KeFü Halteplatte fräsen, weil die genügend Fleisch hat.
Hätte ich sogar sofort gemacht, wenn ich denn eine Fräse hätte. Hab aber nur eine Drehmaschine. Also bringt mich das nicht weiter.
Najaaaa, so ab April, vielleicht wenn das Monat gegen Mitte geht, könnte ich im neuen Job mal nen Abstecher zur Ausbildungshalle machen und das Ding mal schön befräsen lassen. Bis dahin vergeht aber noch etwas Zeit.
Aber nachdem das schöne ISIS DH Innenlager ausm anderen Nixolai eh hinüber is und ich das Ganze eh erst zusammenbauen kann, wenn das neue Innenlager, welches der Händler nicht auf Lager hatte, geliefert wurde, habe ich eh noch etwas Zeit.
Bis dahin fahre ich eben die SLX Kurble mit der Truvativ KeFü weiter.
Plöt is halt, dass die Rennfresse DH Kurbel nicht mit der Truvativ KeFü zusammenpasst, weil die mit dem Bashguard kollidiert.

Also um das nochmal klarzustellen. Die Truvativ KeFü passt deshalb, weil die so billich aus nem Stück Stahlblech gestanzt ist.
Die e13 KeFü passt nicht, weil die aus nem Alu Block gefräst ist. Und somit hat die auf der Seite, die dem Innenlager zugewandt ist, eine Versteifungsrippe eingefräst. Diese ragt eben über die Innenlageranlauffläche des Rahmen nach innen hinein und kollidiert somit mit dem Stück der verstellbaren ISCG Platte, welches man auf dem Bildchen von Karl-Heinzens Heimatseite so schön sieht.
Es bedarf also eigentlich keiner Reparaturen am Rahmen, weil mit dem alles so in Ordnung ist.
Also zumindest is nix krum oder so. Aber es passt halt nicht mit der KeFü zusammen.
Und da stellt sich mir dann die Frage nach so nem International Standard for Chain Guides, wenn dann die ganze Normung nix bringt und es nicht ranzufrickeln ist.

Warum eine 2 Fachkurbel mit dem ISCG generell kollidiert werde ich wohl auch nie verstehen.
Selbst als ich bei der SLX Kurbel das kleine KB weggeschräubelt hatte musste ich, trotz 2x2,5mm Spacern am Innenlager auf der Kurbelseite (der Nik Rahmen hat ne 68er Gehäuse Breite), noch dünnere Beilagscheiben zur Montage der Truvativ KeFü benutzen, damit die KeFü nicht mit der Kurbel kollidiert.
Und so frage ich mich ernsthaft, wo da der Knoten im System ist und schüttle bis dahin kräftig mit dem Kopf.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3714
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: hatten andere auch so probleme mit der KeFü/Kurbel?

Beitrag von helges » 24.03.2010, 22:14

Ich les das jetzt nicht alles durch, aber kannst Du da nicht mit dem Dremel oder mit der Feile ran?

Hast Du jetzt zwei Nicolais? *gruebel*
Sollten mal einen Fred mit unseren aktuellen Raedern hier reinstellen.

Edith sagt noch, dass der Dremel das vermutlich unnoetigste Werkzeug in meiner Werkstatt ist.
Ich hol den immer wieder raus, fang damit an und nehm dann doch die Feile/Schere/das Messer...

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: hatten andere auch so probleme mit der KeFü/Kurbel?

Beitrag von matti_in » 24.03.2010, 22:51

Nö, Dremel und Feile passt da nicht.
Da bedarf es schon einer Fräse, weil innen ein Materialabtrag stattfinden muss, wo man mit ner Feile nie hinkommt, mit nem Dremel schon, aber das würde eine beschissene Arbeit werden.

Und ja, ich habe grad zwei Nicolais.
Ein UFO ST und ein BMXTB
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5635
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: hatten andere auch so probleme mit der KeFü/Kurbel?

Beitrag von guhl » 25.03.2010, 09:03

mattüli onaniert auf nicolais
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Antworten