Elektrifizierung des Lastenrads

Fragen und Antworten zum Bike
Antworten
Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Elektrifizierung des Lastenrads

Beitrag von matti_in » 08.09.2015, 14:23

Da ich nun etwas größere Strecken mit meinem Lastenrad ohne Gangschaltung zurück lege, spiele ich grad mit dem Gedanken dieses Gefährt mit einer Tretlagermotor Kurbel nachzurüsten.

http://www.ebike-solutions.com/de/shop/ ... usatz.html

Taugt die was?
Oder gibt es besseres?
Tipps?
Danke!
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Elektrifizierung des Lastenrads

Beitrag von matti_in » 08.09.2015, 14:25

Ach ja, guhl, eine Info für dich:
Bienchen will ihr Lastenrad verhökern.
Ich wäre in 1,5 Wochen wieder in Frankfurt. Also wenn du Interesse hast, kläre ich die Randbedingungen ab
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5565
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Elektrifizierung des Lastenrads

Beitrag von guhl » 14.09.2015, 07:36

klär mal
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Elektrifizierung des Lastenrads

Beitrag von matti_in » 14.09.2015, 07:45

Ich Schick dir gleich die Mail die sie mir schickte
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Elektrifizierung des Lastenrads

Beitrag von matti_in » 22.06.2016, 22:22

Zwar hab ich immer noch keinen Elektroantrieb in meinem GWR drin, aber ich bekam heute von meiner Nachbarin einen so gut wie unbenutzten Croozer Cargo Fahrradanhänger geschenkt.


Bild

Also gleich mal vorne und hinten mit jeweils gut 40kg Heckenschnitt vollgeladen und ab zum Wertstoffhof.
15 km ließen sich damit stabil und gut rollen.
Macht Spaß und ist praktisch
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Elektrifizierung des Lastenrads

Beitrag von matti_in » 13.07.2016, 08:02

Gestern kam mein Mittelmotornachrüstsatz für das Lastenrad.
Und heute werde ich gleich mal beim Händler nachfragen wie sie sich das so vorstellen.

Bild

Das eine sind die zwei Kabel des Akkus, das andere der Stecker vom Mittelmotor.
Kann ich zwar umbauen, aber vielleicht wurde ja nur der Stecker / Adapter auf Seiten des Akkus vergessen.

Am Stecker gibt es noch ne Abzweigung für die Beleuchtung.
Hmmmm ... tolle Sache an sich, doch ... gibt es 36 V Fahrradbeleuchtung?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

Re: Elektrifizierung des Lastenrads

Beitrag von Omma Janotta » 13.07.2016, 21:10

Hmmmm ... tolle Sache an sich, doch ... gibt es 36 V Fahrradbeleuchtung?
Keine Ahnung.
Aber es gibt so was:
http://www.ebay.de/itm/LM2596-Modul-Mod ... SwhDdXEQPP


Dein Antrieb ist aber jetzt nicht gerade ein Schnäppchen.
Da hätte ich selbst was gebastelt.
Entsprechende Getriebemotoren mit 250/350 Watt gibts für unter 100,-EUR in 24 oder 36 Volt.
Dann noch für drei Zehner ein Fahrtregler und das wars. Bis auf den Bastelspaß natürlich
Das ganze Displaygeraffel ist doch eh nur Spielerei.

Ich bin gerade in der Materie drin, weil ich ein 70er-Jahre E-Mofa von Kynast für meine Frau neu aufgebaut habe.
Da ist dann auch ein stärkerer Motor reingekommen und eine vernünftige Steuerung.
Bei den meisten Teilen war früher nur ein Schalter verbaut.

Den Rest habe ich gelassen....samt der Verwendung von Bleiakkus.
Der LiFePo-Kram ist im Verhältnis zu seiner Leistung viel zu teuer und diffizil beim Betrieb.
Blei geht dagegen immer.
Würde ich für ein vorwiegend als Trampelfahrzeug genutztes Vehikel aber auch nicht nehmen.
Was die Oma noch wußte.....

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9053
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Elektrifizierung des Lastenrads

Beitrag von matti_in » 13.07.2016, 22:38

Ich hätte es mir auch günstiger vorgestellt, doch mir fehlt leider die Bastelzeit die ich früher noch hatte.
So muss ich jetzt auf Plug and pray zurückgreifen und ärgere mich dann wenn es nicht einfach zusammensteckbar ist.

Aber ... haste nen link zu solch selbstbastel Motoren?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Omma Janotta
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 142
Registriert: 08.06.2006, 22:16
Wohnort: Old Germany

Re: Elektrifizierung des Lastenrads

Beitrag von Omma Janotta » 14.07.2016, 07:26

Ja, die Zeit wird knapp.
Hab die asoziale Fliegerei jetzt auch an den Nagel gehängt.

Fast alles, was heute wegweisend ist, kommt aus China.
Selbst in irgendwelchen E-Bike Edelteilen sind die verbauten Komponenten partiell aus China.
Kann man über GermanAlibaba besorgen.
Aber da gibts neben den Mindestabnahmemengen, der Sprach- und Mentalitätsprobleme auch jede Menge Windhunde, die sich nach der Zahlung einigeln und nichts mehr von sich hören lassen.

Deswegen kaufe ich solche Sachen über Ebay oder auch Amazon.
Gerade bei Letzteren finden sich in den Tiefen des Netzes sehr preiswerte Angebote, wenn man weiß, das man nach "Turn Frühling Arschloch" suchen muß, um eine Spiralfeder für ein Montainbike-Federelement zu finden.

In der Bucht lohnt sich auf jeden Fall der deutsche Händler hier:
http://www.ebay.de/sch/happymotorparts/ ... 1543.l2654
Der ist seriös und vertreibt viele Sachen, die man auch am Bike oder am Flieger brauchen kann. Hab da schon viel gekauft.
Die kleinen leichten hydraulischen Bremsanlagen z.B.

Bei den Motoren hätte ich Dir den empfohlen:
http://www.ebay.de/itm/HMParts-E-Scoote ... SwFqJWq4pt
Der ist schon untersetzt und ließe sich in den normalen Kettenstrang einhängen.

Fahrtregler:
http://www.ebay.de/itm/Neu-Fahrrad-Moto ... SwYSlXhLgE


Bei Amazon mußt Du Dir einfach mal einen chinesischen Anbieter suchen und Dich dann durch die Angebote durchklicken.
Querverbindungen zu anderen Händlern gibts dann immer in der Leiste "andere Käufer haben sich auch diese Artikel angesehen".
https://www.amazon.de/gp/aag/main?ie=UT ... &sshmPath=
Was die Oma noch wußte.....

Antworten