Inbus zernudelt!

Fragen und Antworten zum Bike
Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 03.06.2010, 17:06

Ich hab grad ne wichtige Inbusschraube zernudelt - und zwar eine am Vorbau.
Da der Steuersatz im Dickschiff n Scheißteil mit offenen Kugellagern is, muss ich alle naselang nachjustieren. Heute wollte ich das mal wieder machen, hab dabei aber die Schraube an der Vorbauklemmung zerstört. Is jetzt keine Chance mehr, dass n Inbus greift.
Muss ich das Fahrrad jetzt wegschmeißen?
Oder wie komme ich da jetzt weiter?

Is nich mein Tag heute, hab unglaublich beschissene Laune...

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Bienchen » 03.06.2010, 17:24

Imbus

Ich würde damit zum Radladen radeln und fragen ob man das nachschneiden kann oder so. Auf den nächstgrößeren Imbus. Oder vielleicht aufbohren falls das machbar ist...

Wegwerfen musst Du das Rad sicher nicht :romance-caress:
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von helges » 03.06.2010, 17:29

Gurkenzäpfchen hat geschrieben:Da der Steuersatz im Dickschiff n Scheißteil mit offenen Kugellagern is, muss ich alle naselang nachjustieren.
Da ist was faul!
Muss ich das Fahrrad jetzt wegschmeißen?
Oder wie komme ich da jetzt weiter?
Bild waer nicht schlecht, aber aufbohren geht immer.

Manchmal kann man auch mit dem Dremel einen Schlitz reindremeln um dann mit einem passenden Schraubenzieher...
Oder Bohren und mit einem "Gewinde- bzw. Schraubenausdreher" ran. Ich hab bis jetzt jeder Schraube rausbekommen.

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 03.06.2010, 17:43

Hmmm....Bild von meinem verbauten Steuersatz kann ich nich bieten, aber vielleicht findet das Internet was...
Tut es:
Bild
Man kann die Schrauben gut sehen; die untere is innen jetzt rund. Aufbohren geht generell nich, es mangelt an Bohrmaschinen in diesem Haushalt, genauso wie kein Dremel da is...dafür is der nächste Fahrradladen zur Tür raus 10m nach links. Aber heut is hier Feiertach, da rührt sich nüscht mehr.
Ich leih mich morgen nen Dremel bei nem Bekannten und besorg noch irgendwoher ne neue Schraube.
Der Steuersatz is n FSA-Billigbauteil, wird einem im freien Handel für 15 bis 20 Euro nachgeschmissen. Offene Lagerung, sehr schmutzanfällig und neigt daher schnell zum Rosten. Man bekommt ihn nur dicht, indem man den Steuersatz wie n Ochse festzieht - dann dreht sich nur nix mehr. Die Zwischenlösung fängt leider wieder schnell mit Wackeln an...
Bienchen, ich dachte, du bist mipm Inschenör zusammen!? Dann hat er dir den Imbus noch nich ausgetrieben?

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5597
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von guhl » 03.06.2010, 17:46

nachschneiden? wird schwer. sollen die das räumen? oder fräsen? bienchen bienchen...

bleibt nur aufbohren meiner meinung nach.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von helges » 03.06.2010, 18:21

Ich seh da Chancen mit einer guten (!) Gripzange was zu reissen oder halt....*tataaa!* Rausbohren.

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 03.06.2010, 18:23

Gripzange?
Ne Rohrzange?

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von helges » 03.06.2010, 18:28

Heijajei, ich liebe diese Zangen - eine Wunderwaffe.
http://de.wikipedia.org/wiki/Feststellzange
Bild
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 03.06.2010, 18:29

Mist. Sowas hab ich nich.

Benutzeravatar
GhostY
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 211
Registriert: 01.03.2009, 22:16

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von GhostY » 03.06.2010, 19:43

helges hat geschrieben:Ich seh da Chancen mit einer guten (!) Gripzange was zu reissen oder halt....*tataaa!* Rausbohren.
Meist ist der Inbus nicht komplett abgenudelt, ganz unten befindet sich oft noch etwas Futter. ( Die L-förmigen Inbusse rutschen gern ab, und greifen nicht flächig) Mit einem T-förmigen Inbus kann man senkrecht viel Druck aufbauen und der Inbus greift dann vielleicht ganz unten noch.

GY
Keine Signatur vorhanden....

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 03.06.2010, 20:28

Keine Chance....ich hab die Schraube so gründlich vernichtet, da is nix mit "ganz unten kanns noch fassen". Außerdem is die Schroobe auch noch viel zu fest angezogen.....nur Scheiße hab ich da gebastelt. :roll:

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5597
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von guhl » 03.06.2010, 20:40

droddl
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3689
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von helges » 03.06.2010, 21:42

Am Werkzeug spart man nicht!

War letztens mit den Jungs und dem BMX unterwegs, Kette gerissen, musste die Pegs abschrauben und hierfuer brauchte ich eine 19er-Nuss mit Verlaengerung. Bin denn mal eben bei meinem Vater vorbei - er kauft immer so Aldi/Lidl-Werkzeug, voller Freude einen Raetschkasten gefunden, Nuss und Verlaengerung und gib ihm! Peng, Ratsche am Arsch. Ich hab dermassen geflucht und die ganze Schei**e in den Muelleimer geworfen. Alles Schrott! Ich hab im Leben vorher noch nie eine Ratsche zerstoert, obwohl ich meine nicht zimperlich anlange. Es muss nicht Gedore oder Hazet draufstehen, obwohl ich von diesen auch Werkzeuge habe.
Gutes Werkzeug kauft man fuer's Leben und der ganze Aldi/Lidl-Wuehltischmist ist nichtmal was fuer die Not, aber wem sag ich das?!

ratugeor
Spammer
Spammer
Beiträge: 1033
Registriert: 03.10.2006, 15:53

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von ratugeor » 04.06.2010, 01:12

am einfachsten ist es idR. wenn ein Torx Bit mit nem Hammer reinschlägt (das wo gerade noch passt), und dann versucht das ganze Vorsichtig aufzudrehen. Funktioniert in 90% aller Fälle...
"Ist mir völlig egal wer Dein Vater ist, aber während ich angle, läufst Du hier nicht übers Wasser!"
(Zitat aus dem 1. Jahrhundert, Autor unbekannt :D)

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 04.06.2010, 12:31

Ich bin in den übrigen 10%

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5597
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von guhl » 04.06.2010, 12:34

ich durfte gestern den nagel meines rechten "zeigezehs" anbohren. scheiß bluterguss untern nagel, das tut ja so sakrisch weh. nur mal so ein kleiner beitrag zum werkzeugeinsatz.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9090
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von matti_in » 04.06.2010, 15:30

Es gibt da n wundermittelchen in meiner werkzeugkiste die unwiederbringlich kaputt genudelte schraubenköpfe wieder heile genug fürs rausdrehen macht.
Eine Tube Names schraubendoktor.
Da ist so ne mikrogranulathaltige Flüssigkeit drin, die höllischen grip bei leer durchgehenden Schraubendrehern etc gibt.
Tröpfchen rein, inbus ansetzen, Schraube rausdrehen, wegwerfen, neue Schraube rein passt!!

Hilft zu 95%

wenn nicht, hilft ein kleiner Bohrer und ein linksausdreher. Mit kleinem Bohrer mittig den schraubenkopf anbohren, linksausdreher ansetzen, nach Links drehen, Schraube draußen.
Viel besser als die Schraube komplett rauszubohren und dabei den Vorbau zu ruinieren.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 04.06.2010, 15:33

Ich hab weder das eine noch das andere.
Wo kann ich son SChraubendoktor herbekommen?

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9090
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von matti_in » 04.06.2010, 16:49

Habe ich schon mal im Baumarkt gesehen.
Googeln lieferte mir eben ein paar Shopping Ergebnisse. Z.b. Auf mercateo.com ...
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
okbike
Spammer
Spammer
Beiträge: 1137
Registriert: 24.02.2006, 02:02
Wohnort: salzgettho lebenstedt

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von okbike » 04.06.2010, 18:30

helges hat geschrieben:... muss nicht Gedore oder Hazet draufstehen...
doch, doch!!!
na gut, aber wenigstens rahsol. gibt´s bei uns in der werzeugausgabe und im magazin. möcht nicht wissen wie viele kästen in die mitarbeiterhaushalte gewandert sind :mrgreen:

zum thema: erst mal schrauben ex druff, dann nehm ich ein schraubendreher der etwa in die öffnung passt, halte den drauf und geb ihm mit´m hammer zwei- dreimal vor´n arsch. meistens läßt sich die schose dann lösen.
MOINSEN

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 08.06.2010, 12:42

Loide, ihr macht mir Angst!

Ich geh erstma schoppen: n Satz Linksgewindedrehschneider oder wie die heißen und ne Buddel Schruubenarzt. Dann sehnwa weita.

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9090
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von matti_in » 08.06.2010, 12:53

Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 08.06.2010, 13:01

Ah, isch weiß, wo ich hinschlappe :mrgreen:

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9090
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von matti_in » 08.06.2010, 13:02

wohin?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Inbus zernudelt!

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 08.06.2010, 13:08

's gibt in der Innenstadt vorm Schwabentor n Laden, der so ziemlich jede Schraube dieser Welt hat. Wenn die keine linksdrehenden Ärzte haben, dann muss ich wohl oder übel irgendwann und -wie zum Obi fahren.

Antworten