Gabeltuning...?

Fragen und Antworten zum Bike
Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Gabeltuning...?

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 13.11.2009, 21:39

Ich hab da noch ne Forke....

Meine Domain 302, 180mm Federweg, liegt vornehmlich nur rum. Irgendwie hab ich grad den Fimmel, das Teil irgendwie gängig zu machen. Spricht ja doch n bißchen zuckelig an und überhaupt...
Selba machn wär doch: andere Federn, anneres Öl, annere Dichtungen.
Tunen lassen hieße, dass da richtich an den Innereien gefummelt wird....nur löhnt sich überhaupt irgendwat bei dieser ollen Domain?

Wenn ja: wo gibts Buchsen und Co?

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von matti_in » 13.11.2009, 22:37

Hab selbige Forke mit selbigem Phänomen.

Aaaaalso: weichere Federn bringen bei stuckerigem ansprechverhalten nix.
Das Problem liegt bei der Dämpfung und vor allem an zu strammen Dichtungen.
Ersteres könnte man durch dünneres Öl beheben.
Wenn ich aba so meine Domain beim (nicht) arbeiten beobachte, komme ich zu dem Schluss, dass es die Dämpfung selber nicht ist.
Bleiben also nur die Dichtungen und Führungen.
Blöd nur, dass die dichtlippendingers nicht so einfach durch anderes Material ersetzt werden kann.

Ich braine da auch schon länger drüber und komm zu keinem guten Schluss.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 14.11.2009, 13:06

Gabs da nich Ersatzdichtkram namens "Enduroseals"?
Ahja, hier: klicken da Link!

24 Dollarsen, zzgl. Färsand..


Öhm...vergesst, was ich hier schrob. Die Meinungen zu den Enduroseals gehen mir im IBC zu weit auseinander. Der eine baut sie selber ein und hat zwei Jahre lang nie Probleme, der zweite lässt vom Hersteller direkt einbauen und hat nach rund 20 Fahrten Performanceprobleme (die Dichtungen weiten sich nicht und blockieren die Standrohre), ein dritter baut sie selber ein, fährt anfangs problemlos - bis es ihm die Standrohre auf der ganzen Länge zerkratzt, weil die Dichtungen doch nicht dicht halten. Der vierte hat von Anfang an nix als Probleme. Dichtungen lassen sich nur schwer verbauen, machen dann Mucken und bremsen die Standrohre aus etc.

Ich beiß mich mal beim Öl fest: Matti, was haste aktuell fürn Schlabberzeug drin?

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von _Micha_ » 15.11.2009, 13:31

Naja, aber ruckeliges Ansprechen und Dämpfung passen meines Erachtens gar nicht zusammen. Klingt für mich, als wäre der Ansatz mit anderen Dichtringen passender. Hatte gerade http://www.reset-racing.de/ im Kopf, aber die scheinen auf den ersten Blick keine Dichtungen mehr im Programm zu haben.

Anderer Ansatz: ein $Kumpel hatte mal das Problem mit ner schlecht und ruppig ansprechenden Forke. Er hat sie einfach zerlegt und wieder zusammengesetzt und sie funktionierte gleich viel besser. Es schien damit auf mittelprächtige Erstmontage rauszulaufen. Evtl. wäre das ja mal ein Ansatz. Mit Dosen-Texas-Bohnensuppe und Kerzenschein wäre das eine schöne Abendbeschäftigung. :D
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von matti_in » 15.11.2009, 13:54

Hab meine auch schon zerlegt und betüddelt.
War zwar ohne bohnensüpplein, dafür auf der Terrasse vom Kumpel bei Sonne.
Brachte aber nix.
War danach genauso ruppig wie vorher.
Dämpferöl nahm ich n 7,5er. Scheint mir fast etwas dünn dafür. Denn wenn sie dann arbeitet wirkt sie eher nicht überdämpft.
Die Gabel ist ganz klassisch einfach aufgebaut. Kein Schnickschnack drin.
Links die Feder. Alles mit Judy Butter und reichlich Öl auf den standrohren zusammen gebaut.
Rechts die Dämpfung. Auch ganz simpel. Naja, die Dämpfung ist es ja eh nicht. Jedenfalls auch hier alles genau angekiekt, mit Öl massiert usw, brachte aber auch nix.
Nun, vom Gefühl her, wenn Dämpfung, Öl und Feder wech sind, finde ich, dass das verschieben von tauch- und standrohren zueinander nicht grad leicht flutscht. Hier ist immer ein losbrechmoment zu überwinden.
So, wie kommt man nun zu dichtlippen, die etwas weniger straff sitzen? Oder sollte das an den führungsbuchsen liegen? Oder an beidem?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 15.11.2009, 18:05

Hmmmm.....wenns an zu straffen Dichtungen liegt, dann vielleicht doch mal die Enduroseals testen? Weil wenn man denen nachsagt, dass sie schnell ausschlagen, wären sie doch ideal.
Meine Domain braucht eh erstmal n Haarschnitt - 5cm Schaft müssen wech, sonst baut die Front wieder zu hoch.

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von _Micha_ » 15.11.2009, 18:33

Ansonsten: verkaufen? Wenn ich das eine Bild richtig in Erinnerung habe, hast du doch ne Wotan. Die reicht doch für fast alles...
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 15.11.2009, 18:42

So isses. Aber wer kauft ne nuschelige olle Domain, die nichmal gut anspricht? Es treibt mich eben doch der Wahn nach mehr Federweg an.

Und die Wotan...die is ne Wucht :mrgreen:

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von _Micha_ » 15.11.2009, 18:54

Was hast du an FW im DeVinci? Ich hab im Froggy 160v/180h und bin zufrieden. Selbst bei ruppiger Fahrweise brauchts die 160mm noch nicht mal wirklich. Eher im Gegenteil: kenne zwei drei Stellen, an denen die fehlende Absenkung Probleme macht. Hat die Domain wenigstens sowas wie U-Turn?
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von matti_in » 15.11.2009, 20:42

Nö.
180 volle Millimeter.
Is aba bei nur einem KB eh egal. Hammaschmied hat eben nüsch jeda *Neid*
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 15.11.2009, 22:07

Jo, das DeWinschief hat 160v/180h.
Mit der 160er-Forke isses bergan besser drauf :mrgreen:

Hämmaschmidt!

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5635
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von guhl » 15.11.2009, 22:29

gürkä hämmerschimttet?
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von _Micha_ » 15.11.2009, 22:54

Naja, also doch besser ne geile 160er Forke als ne lausige 180er, die auch noch 1 kg schwerer ist. Würde sie an irgendein Poser-Kiddie verkaufen, dass die Domain in irgendein Hardtail reinwürgt. Die brauchen zum springen eh was straffes, da stört das Losbrechmoment auch nicht. Gibts quasi als Feature oben drauf. Wenn du Zeit hast, mach noch ein cooles Airbrush drauf, dann verdoppelt sich der Preis gleich mal.

@Guhl
Soweit ich weiß, schmidtet Gurke noch nicht. Aber ich :twisted:
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von matti_in » 15.11.2009, 23:03

Glaube nicht, dass ne Wotan nur 1.8kg wiegt.
Meine Domäne wiegt nämlich nur sanfte 2punkt8 kg.
Hab die 180mm Version mit dem 1.5 Zoll aluschaft mit etwa 205mm restlänge.
Deshalb hab ich mir die Gabel ja geholt. Relativ leicht für 180mm. Besagte 180 passen auch gut zum 195er Hinterbau und an sich kein anfälliger Schnickschnack drin, sondern ne klassische Forke. Steif is die ohne Ende, also an sich die perfekte sorglos Gabel. Wenn sie nur besser ansprechen würde ... wenn sie dann am pumpen ist, dann schluckt sie allerdings wie ne 45 jährige Hure. Also wie erhofft. Fast jedenfalls.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von _Micha_ » 15.11.2009, 23:55

Es geht ja des Gurkes Domäne - die schluckt vermutlich wie eine 45-jährige mit Mandelentzündung. Warum sollte man die behandeln, wenn man ein 25-jähriges Model mit wohlgeformten C-Körbchen hat?
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von matti_in » 16.11.2009, 10:33

seit wann neigen 25 jährige zum Schlucken?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 16.11.2009, 12:08

Wenn sie den Mund voll genug haben, gibts meist nen Schluckreflex.

Nein, ich hämmaschmitte nicht, würde aber gerne.

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von matti_in » 16.11.2009, 12:18

Jetzt nimmst du den Mund aber arg voll, mein kleines Zäpflein
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenzäpfchen
Farbanwalt
Beiträge: 6398
Registriert: 13.02.2006, 21:31

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von Gurkenzäpfchen » 16.11.2009, 13:20

Ich bin weder weiblich noch 25

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von matti_in » 16.11.2009, 14:29

Ich meinte ja auch, dass du damit implizierst, du hättest so nen Überdruck drauf, dass die Frau gar nicht anders könne als schlucken.

Wir laufen grad wieder off topic ...
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5635
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von guhl » 16.11.2009, 20:00

wieso sollten frauen mit 25 nicht schlucken? woher nimmt der mattü diese erkenntnis?
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3714
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von helges » 16.11.2009, 22:22

Koennte es sein, dass hier einige Forenteilnehmer gerade bzw. grundsaetzlich ein Problem mit Frauen haben? Mir duenkt so.

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von _Micha_ » 16.11.2009, 22:31

Nein, Probleme gibts nur ohne. Gibt 'nen Tennisarm.

Btw: wir sind jetzt wirklich weit weg vom Thema. Wir waren bei ruppelichen Dichtungen. Schonmal Gleitgel probiert? Oder Vaseline?
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9133
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von matti_in » 16.11.2009, 23:06

Scheiße, kaum blödelt man etwas rum, wird einem schon ein tief sitzendes Problem mit Frauen vorgeworfen ...

Dabei war das Blödeln doch fruchtbar!!
Ich werds Flutschi demnächst mal bei der Gabel einsetzen. Vielleicht ist es ja ein Wundermittel. :mrgreen:
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3714
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Gabeltuning...?

Beitrag von helges » 16.11.2009, 23:08

matti_in hat geschrieben:Scheiße, kaum blödelt man etwas rum, wird einem schon ein tief sitzendes Problem mit Frauen vorgeworfen ...
Nicht "vorgeworfen" sondern "attestiert" :mrgreen:

Antworten