Für die Koffeeinjunkies

Intimbereich zum öffentlichen Liebhaben etc.
Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von Bienchen » 30.04.2013, 19:30

Beim ersten Einstellen der Mühle dachte ich auch ich spinne. Mahlt eine Portion Kaffee auf der Arbeit in der Super Jolly in rund 5 Sekunden durch, so rödelt meine Mini Mazzer 15 Sekunden lang *gähn*
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von helges » 30.04.2013, 19:42

Die SJ ist ja auch schon keine Rakete, gegen die dicken Muehlen wie die Robur oder die K30 stinkt die voll ab , aber die Mini ist bekannt lahm. Die hat einen etwas schwaecheren Motor wie die SJ, deshalb hat Mazzer da andere Scheiben rein. Im kaffee-netz gibt es einen eigenen Thread zu der Problematik.

Oder man hat halt einfach Geduld.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von Bienchen » 01.05.2013, 07:08

Ich bringe einfach Geduld mit.
Und während die Mühle mahlt kann ich die Milch schon mal ins Kännchen füllen etc.
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Benutzeravatar
Flönz
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 189
Registriert: 11.12.2010, 16:57

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von Flönz » 06.06.2013, 13:38

Ich habe gebastelt. Und mit dem Feuer gespielt. :mrgreen:
Hier der am Henkel noch ungedichtete Prototyp.
Bisschen pönky, aber für einen Cowboykaffee taugt mir der Becher.

Bild
Café Vélocipédique°, DSC_0522 von cibi auf Flickr

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von matti_in » 06.06.2013, 14:49

Kuhl!
Aber verbrennt man sich da am Bremsschuh nicht die Flossen?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
Flönz
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 189
Registriert: 11.12.2010, 16:57

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von Flönz » 19.06.2013, 19:24

matti_in hat geschrieben:Kuhl!
Aber verbrennt man sich da am Bremsschuh nicht die Flossen?
Auf dem Foto ist noch eine gut leitende Bolzenmutter aus Messing(?) montiert. Da wurde es schon ein wenig heiß am Henkel, ja. Nach ein paar Minuten abkühlen aber kein Problem für manfraukind°. Immer noch schön warm, aber keine Gefahr sich dabei die Finger zu verbrennen. Mittlerweile sind innen und außen zwei Gummidichtungen montiert und man kann den Henkel jetzt sofort anfassen. Wird nicht mal ansatzweise heiß.

Die Tasse ist ja doppelwandig, also dachte ich mir: wenn du schon ein Loch für den Bremsschuh bohrst, dann kannste auch gleich ein paar "Rasselstücke" in den Zwischenraum einfüllen. Also fix von einer alten Speiche ein, zwei Dutzend 2-3mm lange Stückchen abgeknipst und rein damit. Mein zweijähriger Neffe Lukas hat jedenfalls einen Heidenspaß damit und ich übrigens auch. An den verdutzten Gesichtern die daraus zum ersten Mal trinken.

Wo bekommt man kleine, hitzefeste O-Ringe her, die auch für Lebensmittel geeignet sind? Innendurchmesser einen Tick kleiner als das Gewinde vom Bremsschuh.


Daraus trinke ich aber immer noch am liebsten:

Bild
Salsa Kaffetassen, 14.4.2012, DSC_7414 von cibi auf Flickr

Bild


Diese Tasse (gabs so bis ca. Mitte der Neunziger) hat auch eine Bedienungsanleitung. Sie ist 14! Seiten lang. Marketing-Madness vom feinsten:

http://www.cyclofiend.com/salsa/salsa_mugman.html
http://www.flickr.com/photos/95587520@N ... 5554850641

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von matti_in » 20.06.2013, 09:17

Ich hatte früher an den Triebwerken hitzebeständige O-Ringe. Die hielten bis 300 oder 350° aus.
Aber auch normale O-Ringe halten die 80° eines Kaffees aus.
Warum ein Gummiring nicht für Lebensmittel geeignet sein sollte verstehe ich nicht. Wenn du Angst vor Weichmachern hast, dann darfst du auch keine PET Flaschen oder abgepackte Wurst kaufen.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von Bienchen » 24.08.2013, 22:05

Wir bieten nun kalt extrahierten Kaffee an.
Was das ist? das erkläre ich euch am Besten über ein Bild:

Bild

Ganz oben befindet sich der Wasserbehälter.
In der Mitte ist ein Behälter mit Kaffeepulver.
Unten steht die Kanne, in welcher der fertige Kaffee aufgefangen wird.
Den Auslauf des Wasserbehälters reguliert man über ein Ventil. Jede Sekunde etwa fällt ein Wassertropfen auf das Kaffeepulver und sickert ganz langsam durch. Die Extraktion dauert etwa 4-6 Stunden.
Bessere Modelle haben unten am Behälter des Kaffeepulvers ein weiteres Ventil welches erst geöffnet wird, wenn das Kaffeepulver mit Wasser getränkt ist. Bei den einfachen Modellen feuchtet man das Pulver vorher einfach an.

Kalter Kaffee schmeckt nicht? Pustekuchen. Ich war auch skeptisch. Er ist köstlich. Herrlich aromatisch, die die kalte Extraktion arm an Bitterstoffen und Säure. Sehr bekömmlich und dennoch kräftig. Mit Eiswürfeln sehr erfrischend. Als Eiskaffee eine Granate. Wobei er dafür schon fast zu schade ist.

Solltet ihr einmal die Möglichkeit haben es zu kosten, so tut es. Sofern ihr Kaffee mögt.
Ich mag kaum einen Espresso. Wenn trinke ich Cappucchino oder nur meinen eigenen Espresso. Alles andere mit Milch. Aber dieses kühle Gebräu kann ich pur trinken!
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von Phil-Joe » 26.08.2013, 09:32

Ich könnte schon wieder kotzen, dass ich die Bilder nicht sehe. Aber das würde mich echt interessieren, wie es schmeckt. Klingt echt genial.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von guhl » 26.08.2013, 10:45

mei, man kann aus allem einen overengineered kram machen und teuer unters volk werfen
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von helges » 26.08.2013, 10:57

Yepp, ich muss mich auch immer wieder zurueckholen in die reale Welt und suche dann immer wieder Loesungen auf dem "russian way", deshalb "Finger's Welt" http://www.fingers-welt.de/home.htm und das zugehoerige (jetzt neue (!)) Forum http://www.fingers-welt.de/phpBB/

Es gibt so einfache Loesungen aus der Schrottkiste.

Forentreffen 2013 - geil das:
http://files.brauchmer.net/sozial/treff ... en2013.htm

Hehehe...
:laola



Hahaha...

Eine reife Leistung, welche dann zu später Stunde auch die Polizei zu uns führte, welche jedoch ebenfalls beeindruckt wieder von dannen gezogen ist.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von guhl » 26.08.2013, 11:47

allmächt!
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von helges » 26.08.2013, 11:54

Ja, geht schlieslich um nichts anderes als die Weltherrschaft.

*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von guhl » 26.08.2013, 12:03

ja. über den hab ich mich am meisten gefreut.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von matti_in » 25.09.2013, 13:29

helges hat geschrieben:Du kannst "klackern" wie Joel das an der dicken Mazzer Robur macht, die alten Doser klackern aber nicht so locker, zumindest meiner nicht. Das "Klackern" mischt gut, es gibt quasi keine Klumpen mehr.



Oder wie gunnar mit seiner Mazzer Stark, auf Rutsche umbauen, es gibt auch einen Thread zum SJ-Umbau auf Rutsche, muss ich suchen.
http://www.kaffee-netz.de/m-hlen/59286- ... umbau.html

Der Rutschenumbau steht und faellt mit dem "Prallblech", ungebremst fliegt das Mehl extrem elektrostatisch geladen vorne raus und klebt irgendwo fest.

Der Trend geht weg vom Doser, altes Mehl ist Muell.

Die neue Generation "Direktmahler" hauen in zwei Sekunden die 7 Gramm in den Siebtraeger - kurz und knackig.

Hier gute 14g im grossen Sieb in 4 Sekunden, Koenigsklasse, dafuer braucht Deine SJ die knapp vierfache Zeit.
Die Elektra Nino kostet aber auch 2000€.

So, Thema rübergeholt.

Rutschenumbau klingt nicht schlecht. Behalte ich mir mal im Hinterkopf. Wenn mich die Dose mal nerven sollte, dann mach ich das. Dieses Mehlvorrat benötige ich ja wirklich nicht.

In dem Kaffee Netz Link von dir sind die Bilder des Umbaus auf der ersten Seite nicht zu sehen (Liegts an dem alten IE8?). Muss ich mir die 6 Seiten komplett durchlesen oder gibt es ne quick and dirty Version?

Hier meine ersten Erfahrungen mit der Mühle.
Der erste Kaffee war gleich mal mit den guten Potenza Bohnen. Der war gleich noch leckerer als mit der Handmühle (Hat Bienchen gut eingestellt). Zumindest bildete ich mir das ein.
Ich hab die Mühle ja auch gleich noch am Sonntag Abend aufgebaut als ich von Bienchen heim kam, weil ich nicht bis Montag warten konnte. Dabei musste ich feststellen, mein von mir ins Auge gefasster Standort zwischen Kochfeld und Mikrowelle klappte nicht. Die Mühle passt nicht unter die Hängeschränke. Gut, dann eben rechts vor/neben die Mikrowelle. Passt auch nicht, weil dann immer noch nicht die Türchen der Hängeschränke aufgehen. Guuuuut, also die alte Kaffeemaschine umgestellt und da steht nun die Mühle recht dominant rum.
Sie ist optisch seeeehr präsent :)
Ich mag das.
Mein Dad war dann auf Besuch da und es dauerte locker 10 Minuten bis er wirklich checkte, dass das "nur" eine Mühle ist.
Merkte man an so Fragen wie "Jaaaaa ... steht des Ding da ned a bisl nah an den Vorhängen?"
Ich: "Wieso?"
Er: "Naja, wegen der Hitze! Hält das das aus?"
Ich: "Dad, das ist immer noch nur ne Mühle. Die wird nicht warm. Das ist keine Kaffeemaschine!"
Er: "??? ... Aha ... ???"

Aber jetzt sehe ich ein Problem auf mich zukommen.
Es könnte sein, dass ich die Kombination Bialetti mit der Super Jolly nicht unbedingt auf Dauer ertrage.
Mir hat Bienchens Elektra schon seeeeehr gut gefallen.
Aber ich brauch doch für die 10 Kaffee in der Woche die ich mache wirklich keine Siebträgermaschine!!!!

Oder?

Verdammt!
Ihr seid schuld, wenn ich jetzt da auch noch das Spinnen anfange.

Als ich Bienchen darauf ansprach meinte sie nur eine Siebträgermaschine sei eine Investition in die Zukunft.
Und mit der Dampfdüse mache man nicht nur Milchschaum für Cappuccino, sondern auch einen warmen Kakao für die Kinder.
Ich sei auch irgendwann mindestens zu zweit, und dann sind das schon 20 Kaffee in der Woche.
Und ich solle ihr glauben, wenn die Maschine an ist trinkt man auch mal zwei ... das wären dann 40 Tassen die Woche.

Ich beginne mich grad selbst zu überzeugen.



Und Bienchens kalt extrahierten Kaffee hab ich auch probiert.
Schmeckt gut!
Kann ich für den Sommer gerne empfehlen.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von helges » 25.09.2013, 17:08

Zeig mal ein Bild Deiner SJ, es gibt auch einen kleineren Hopper von der Mini, passt auch.
Sieht so aus:


Was hast Du fuer die Muehle bezahlt?
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von helges » 25.09.2013, 17:18

Zur Maschine. Die Elektra ist overkill fuer zuhause, auch stromtechnisch und bzgl. der Vorheizzeit, selbst mit Zeitschaltuhr.

Es gibt aber guenstige Zweikreiser Einkreiser mit denen jeder angefangen hat und bei denen einige auch geblieben sind bzw. wieder auf diese zurueckgegangen. Die Gaggia Classic ist so ein Beispiel, sieht halt in meinen Augen scheisse aus.

Preisfrage. Wieviel Geld willst Du ablegen?
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von matti_in » 25.09.2013, 17:30

Wasn der Unterschied zwischen Ein- und Zweikreiser?
Bienchens Elektra finde ich saugeil, aber schon arg groß für (m)einen kleinen Privathaushalt.
Mit Fotos hochladen in flickr hab ich kein Problem, aber ich bekomme die mit Eipatsch und Eierföhn seit kurzem irgendwie nicht mehr verlinkt. Flickr hat da was geändert. In der Arbeit ist flickr eh gesperrt.
Kannst aber gerne selber auf flickr nachsehen. Weißt ja wie ich da heiße.
Was ich bezahlt habe ... darf ich das öffentlich sagen, Bienchen?

Die Gaggia finde ich voll hässlich!! Sowas kommt mir nicht ins Haus!
Preislich habe ich keine Vorstellung was ich ausgeben würde. Gut, soviel wie Bienchen für ihre Elektra nicht.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von matti_in » 25.09.2013, 17:47

Optisch finde ich die genial

Bild
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von helges » 25.09.2013, 17:57

matti_in hat geschrieben:Wasn der Unterschied zwischen Ein- und Zweikreiser?
Hab mich oben vertippt, Einkreiser war gemeint.

Einkreiser haben einen Thermostaten am Kessel und regeln damit mit Hysterese die Wassertemperatur auf irgendwas knapp unter 100°C, dass dann so ~95°C in der Bruehgruppe im Kaffeemehl landen.

Da ich zum Schaeumen viel mehr als 100°C benoetige (>130°C), muss ich nach dem Bezug hochheizen, Thermostat 2 kommt zum Einsatz. Das dauert natuerlich ein/zwei Minuten und will ich spaeter noch einen Espresso machen muss ich erst entlueften und runterkuehlen. Irgendwie umstaendlich aber machbar.

Beim Zweikreiser wird im Kessel gleich auf die 130°C geregelt, hier nimmt man einen Pressostaten (Druck im Kessel fast proportional zur Temperatur). Das Wasser fuer den Bezug wird quasi per Durchlauferhitzen in einem Rohr durch das Kesselwasser auf die ca. 95°C in der Bruehgruppe gebracht.
Das ganze System muss aber in sich schluessig konzipiert sein und man braucht meistens vor dem Bezug noch einen "cooling flush", da das Wasser im HX (Waermetauscher) ja nach einer viertel Stunde stehen auch die 130°C des Kessels hat.

Es gibt noch Dualboiler, ein Kessel fuer den Bezug und einen auf hoher Temperatur zum Schaeumen, Koenigsweg aber aufwaendig/teuer.

Die Hysterese des Einkreisers laesst sich durch einen PID-Regler vernichten, dann hat passt die Temperatur so gut wie immer und pendelt nicht.

Natuerlich gibt es noch mehr Konzepte, auch kommen mittlerweile Thermobloecke zum Einsatz.

Lies Dich mal hier ein, da steht eigentlich alles drin.
http://www.kaffeewiki.de/index.php?title=Hauptseite

Bilder kannst Du auch hier direkt reinladen oder auf picr.de und hier verlinken.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von helges » 25.09.2013, 18:02

Deine Muehle, in Schwarz gibt's die Mazzer recht selten, geile Farbe - meine ist auch "schwatz".

Die SJ kostet gebraucht so ab 200€ aufwaerts, neu ueber 600€.
Das ist der grosse Hopper, fuer 20€ kann man den kleinen kaufen, dann ist das nicht mehr so riesig.

Dieses Plastedings von Kaffemaschine auf dem Bild neben der Mazzer geht ja gar nicht. :spinner
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von helges » 25.09.2013, 18:10

matti_in hat geschrieben:Optisch finde ich die genial

Zweikreiser, da wurde aufwaendig der Hersteller rausgephotoshopt und die E61-Bruegruppe gibt's in vielen Maschinen.
Isomac, ECM, Vibiemme...irgendsowas duerfte es sein, ich such jetzt aber nicht.

Zu der Bruehgruppe koennte ich ein Buch schreiben, hab diese auch gerade zerlegt auf'm Tisch liegen.


Hab fuer das Wrack 75€ incl. Versand gezahlt.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von matti_in » 25.09.2013, 18:36

Vibiemme is das was ich so als mir gefallendes Beispielbild gezeigt habe.
Domobar heißt die.
"Wegen E61" hab ich jetzt schon ein paar mal im Kaffee Netz gelesen. Was heißt denn das? Was ich darüber gelesen habe sagte mir irgendwas über Kalkablagerung?

Meine SJ könnte in der Tat einen kleineren Hopper *terminustechnikusnotier* vertragen.
Mal sehen.

Dieses Plastedings neben der SJ ... mit der wird kein Kaffee gemacht der aus der SJ kommt.
Aber für Filterkaffee Heinis wird die manchmal angeworfen. Sie is noch aus DDR Zeiten und geht einfach nicht kaputt.

Kaffeewiki werde ich wohl mal etwas rum schmökern. Aber wir wissen beide, dass ich dann sicher, also ganz sicher eine Siebträgermaschine benötige. Nein, will!!!! Nicht benötige.
Nach dem was du schreibst würde mir eine Einkreiser wohl reichen.
Erstmal.

Ich seh schon, ich habe meinem Geldbeutel mit dem Kauf der Mühle keinen großen Gefallen getan.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von helges » 25.09.2013, 20:18

Willst Du denn basteln?
Klassische Gas-Wasser-Sch...-Installation? Dann kannst Du auch ein Wrack kaufen und das restaurieren.
Zerlegen, in Zitronensaeure einlegen, entkalken, Dichtungen bestellen und wieder zusammebauen, paar Ventile tauschen - alles Zollmass.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: Für die Koffeeinjunkies

Beitrag von matti_in » 25.09.2013, 21:02

Muss noch kurz erwähnen, dass der Potenza den ich mit der SJ gemahlen habe, genauso riecht und schmeckt wie der den du mir zuschicktest, Helge.
Alles was ich bisher mit anderen Mühlen selber mahlte kam da nicht ran.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Antworten