ACPI

Biotop für Pinguine
Antworten
Benutzeravatar
Brill
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 835
Registriert: 13.02.2006, 18:51
Wohnort: Bobingen

ACPI

Beitrag von Brill » 02.02.2007, 21:12

ich habe acpi jetzt deaktiviert auf dein anraten, micha.
jetzt unterstützt er aber keine porzessort taktstufen mehr.
kann man da acpi wieder umgehn?
(\_/)
(x.x)
(> <)
This is Bunny.

Bunny is dead please use another Bunny for copy and use it for the world Domination.

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Re: ACPI

Beitrag von _Micha_ » 02.02.2007, 21:30

Brill hat geschrieben:ich habe acpi jetzt deaktiviert auf dein anraten, micha.
jetzt unterstützt er aber keine prozessortaktstufen mehr.
kann man da acpi wieder umgehn?

Das hatte ich dir per Mail geschrieben, dass am ACPI eben auch die Prozessortaktung hängt. Jetzt taktet er im Idle-Modus nicht mehr runter, stimmts? Daneben werden auch Batterie-Informationen nicht angezeigt, Temperaturanzeige geht auch nicht...

Die Frage wäre ja erstmal, ob es nun (abgesehen von den offensichtlich fehlenden Sachen) wieder ordentlich arbeitet (war der Bootvorgang, bzw. das Abschalten, wenn ich mich richtig erinnere).

Zum Umgehen: ja, es geht. Bei meinem System ist das ACPI fest im Kernel verankert. Wenn es abgeschaltet ist, kann ich es nicht hinterherziehen (bzw. weiß ich das nicht so genau, probiert habe ich es noch nie; evtl. gibts ein entsprechendes Modul auch bei mir). Allerdings besteht die Möglichkeit, dass bei deinen Kerneleinstellungen das ACPI als Modul drin ist, was beim normalen Start geladen wird. Dann kannst du folgendes nach dem fertigen Hochfahren machen:
- modprobe -l (kleines L) zeigt dir alle verfügbaren Module an. Das werden erstmal sehr viele sein. Um die acpi-Module zu finden, kannst du die Ausgabe filtern: modprobe -l | grep acpi
- modprobe <modulname> (ohne eckige Klammern) lädt das gewünschte Modul nach
- es kann sein, dass der Prozessor trotzdem nicht runtertaktet. Dann fehlt dir wahrscheinlich noch der CPU-Frequency-Demon, der wegen dem deaktivierten ACPI nicht hochgefahren ist. Dazu: /etc/init.d/cpudyn start. Das cpudyn könnte auch anders heißen, da musst du mal schauen. Bei mir heißt es powernowd, was aber AMD-spezifisch ist
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Benutzeravatar
Brill
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 835
Registriert: 13.02.2006, 18:51
Wohnort: Bobingen

Beitrag von Brill » 02.02.2007, 22:21

mein hochfahr fehler hatte ich schon länger nimmer.
Hab heute nachmittag meine graka trieber zerschossen. anfängerfehler kein backup von der datei vorher gehmacht.
nach 1h ging er aber wieder hab mit xconfig wieder den xserver zum laufen gebracht dann den nvidia treiber wieder instaliert.
dannach ging die soundausgabe nimmer.
dafür aber beryl.
(\_/)
(x.x)
(> <)
This is Bunny.

Bunny is dead please use another Bunny for copy and use it for the world Domination.

Benutzeravatar
_Micha_
Der Bi-Ba-Butzelmann
Beiträge: 2001
Registriert: 10.02.2006, 00:09
Wohnort: Kelsterbach
Kontaktdaten:

Beitrag von _Micha_ » 02.02.2007, 22:44

Keine Probleme wegen deaktiviertem ACPI oder ging es auch so?
TRUST IN ALUMINUM! SAVE THE PLASTIC FOR DILDOS

Benutzeravatar
Brill
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 835
Registriert: 13.02.2006, 18:51
Wohnort: Bobingen

Beitrag von Brill » 02.02.2007, 22:45

nein einfch so. frag nicht warum. acpi schaltete ich nur aus wegen dem sound problem aber daran liegts nicht
(\_/)
(x.x)
(> <)
This is Bunny.

Bunny is dead please use another Bunny for copy and use it for the world Domination.

Antworten