windoof und andere krankheiten

Biotop für Pinguine
Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von Bienchen » 07.06.2012, 15:00

Ich bin total veräppelt und kenne mich mit Windoof gar nicht mehr aus.

Ich will versuchen, mein altes Notebook unter die Leute zu bringen.
Ich habe es nun neu formatiert. Kann ich sicher sein, dass keine Daten mehr von mir drauf sind?
Und wo kann ich bei Windows Vista nachlesen, was das Ding alles kann und hat. Da gibt es doch sicher irgendwelche Systemauflistungen auf dem Laptop selber, oder?
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von helges » 07.06.2012, 16:21

Formatieren reicht nicht, das will auch ueberschrieben sein.

Das ISO auf DVD brennen und davon mit dem betreffenden Rechner booten, danach ist nix mehr auf der Platte.
http://sourceforge.net/projects/dban/fi ... o/download

Was ist das fuer ein Notebook, wir brauchen ein neues Familiennotebook - unsers ist ueberhitzt, da der Junior es auf dem Kopfkissen beim Youtubeschauen stehen hatte. :clap: :frown
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
Bienchen
Einzigfrauimforum
Beiträge: 2485
Registriert: 26.10.2008, 20:11
Wohnort: Heimatlos

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von Bienchen » 07.06.2012, 16:26

ISO?
Ich bin den Anweisungen im Internet gefolgt und habe von der beigefügten CD aus die Formatierung gestartet. Oder so. Passt das auch?

Es ist ein DELL Inspiron 1525 und ist gerade so laut, dass es vermutlich gleich abhebt.
Ausserdem ist es bunt, mädchenbunt. Lila oder sowas :lol:
"Da es förderlich für die Gesundheit ist, habe ich beschlossen, glücklich zu sein." Voltaire

Blog

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von helges » 07.06.2012, 21:45

Ja, das passt anscheinend auch - hab halt keine Ahnung woher Du die CD bekommen hast, vermutlich per Beamer, Enterprise und so.
helges hat geschrieben:Was ist das fuer ein Notebook, wir brauchen ein neues Familiennotebook - unsers ist ueberhitzt, da der Junior es auf dem Kopfkissen beim Youtubeschauen stehen hatte.
Hab das Ding mal aufgemacht - meine Elektronikskills mal wieder schaerfen und siehe da, mit etwas Glueck ist da die Sollbruchstelle 1Ohm-Widerstand durchgebrannt (1R0). Wie meistens gehen selbst bei hochintegrierten Platinen Brot&Butterteile, die leicht zu wechseln sind kaputt, CPUs, Controller und sonstige Guruwissenschaften brennen nicht durch, sind normalerweise von allen Seiten durch grobe Elektronik geschuetzt. Ich ueberleg mir jetzt, ob ich einfach Bruecke oder einen 1-Oehmer reinloete, den ich natuerlich gerade nicht hier habe.

Wie man aber wieder sieht, koennte man selbst als Elektroniknullblicker mal eben ein abgefucktes Notebook reparieren. Aufmachen, Lupe raus und schauen, was abgebrannt ist. Falls nicht mehr vorhanden, dann muss man eben suchen ob vergleichbare Teile in der Naehe sind. Ein Schaltplan hilft natuerlich ungemein bei der weiteren Suche, oft ist ja nochwas gestorben, hier vermutlich/hoffentlich nicht.

Ich hab uebrigens in meinem Leben bestimmt 20 Fernseher im Bekanntenkreis repariert und bei mehr als 2/3 waren es nur kalte Loetstellen. Fernseher auf, dunkler Raum, anmachen und schauen wo's spratzelt => Loetbatzen drauf und gut. Alle glauben ich waer der Elektronikguru - so einfach ist das mit dem bluffen.

*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von guhl » 07.06.2012, 22:09

Jo bei uns im Büro sind reihenweise Acer Monitore gestorben.alle nach Ablauf der Garantie... Wir haben mal einen auf geschraubt, war auch nur ein Kondensator...

Aber im Büro nehme ich immer Abstand von solchen lötereien.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von helges » 07.06.2012, 22:24

guhl hat geschrieben:Aber im Büro nehme ich immer Abstand von solchen lötereien.
Ich bin da schmerzfrei, kann aber auch die "Prüfung von ortsveränderlichen Betriebsmitteln" abnehmen und einen schicken Aufkleber draufbappen. Ich habe in den letzten 25 Jahren sicherleich ein paar Tonnen Elektroschrott gespart, angefangen von mindestens 30 Foehns bis hin zu grossen Mischanlagen, welche weil der Hersteller pleite gegangen ist, ersetzt worden waeren und das wegen einer Displayhintergrundbeleuchtung, die am Arsch war.

Ich behaupte ein faehiger Elektroniker koennte sich locker als "troubleshooter" selbstaendig machen und wuerde in jeder (!) mittelstaendigen Firma Geraetschaften vorfinden, fuer die der Besitzer 1000€ auf die Hand legen wuerde, wenn sie wieder gehen und zwar vollkommen unabhaengig vom tatsaechlichen Aufwand.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von guhl » 07.06.2012, 22:43

Ich kann dafür laut schreien.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von matti_in » 19.09.2012, 22:09

Hab bei dem Firofox hier grad so n komisches Symbol rechts vom zurück button.
so ein Fadenkreuz.
Wenn ich da drauf klicke fragt mich der feurige Fuchs ob ich Regiondo erlauben will, dass es meinen Standort weiß.
Hallo?
Wasn das fürn schiiiieeet?
Und wie bekomm ich das wieder weg.
Ich will das nicht.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von helges » 19.09.2012, 22:30

*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von matti_in » 19.09.2012, 22:42

damit is dann jedes standortbezogene surfen wech.
aber was will dieses regiondo von mir?
und warum wird mir das auf der startseite von b-s.com angezeigt? sonst nicht.
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von helges » 19.09.2012, 22:48

Vermute das kommt durch die Shoutbox - die Werbung wird zwar weitgehend von adblock plus abgehalten, aber anscheinend kommt dann doch immer mal wieder was durch.

Hast Du adblock plus installiert?

Das ist der Scheiss, den adblock mir wegfischt:
||adboost.com^$third-party
||adboost.com^$third-party
||advert-layer.de^$third-party

Das ist die Kroete, die wir fuer die Schreischachtel schlucken muessen.

So kommst Du auf das saubere Forum ohne Schachtel:
http://bike-sport.com/phpBB3/
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von matti_in » 19.09.2012, 23:13

Stimmt!
Is nur auf b-s.com Seiten mit Schreischachtel.
Dann nehme ich deine Antwort als ausreichend und hinlänglich hin und bin zufrieden.
Danke Helge!
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von guhl » 20.09.2012, 08:20

adblock und noscript. ein segen.

standortbasiertes surfen hat, wie so oft, vor- und nachteile. nicht alles ist böse.

aber das hier ist interessant:
http://colibri.net63.net/Smartcard-Read ... knackt.pdf
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von Phil-Joe » 20.09.2012, 09:06

Dito btw. Ich hab mir die beiden auch eingestellt und seitdem surfe ich irgendwie entspannter. Ok ... wenn ich ab und zu mal ein paar andere Seiten besuche, muss ich wieder einiges freigeben oder wenn mich mein Weg auf serienjunkies.org oder ähnliche Filmseiten führt. Aber ansonsten bin ich froh, dass das in meinem Browser so mehr oder weniger meiste abfängt ... ich überlege ernsthaft, mir das Paket so auch auf dem S3 zu installieren.
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von guhl » 02.02.2013, 13:17

boah ficken drucker spooler!
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Benutzeravatar
matti_in
Labertasche
Beiträge: 9104
Registriert: 26.03.2006, 23:07
Wohnort: Ingolstadt (home of the illuminati)
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von matti_in » 02.02.2013, 14:30

Spuhlwürmer im Drucker?
Klopapier ohne Blümchen ist wie ein Bett ohne Kuschelkissen

Gurkenrest
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 93
Registriert: 23.06.2014, 15:10

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von Gurkenrest » 11.07.2014, 15:25

Tja.....das kommt davon, wenn man greise Hard- und Software benutzt:
Seit gut einer Woche geistert auf den Rechner auf der Arbeit n Berg voll Viren und Trojaner rum. Allesamt neuste Bauart, sind dazu gedacht, Apps und dergleichen zum Ausspähen zu nutzen. Sie befallen vorrangig .exe-Dateien, selten andere Formate. Dümpeln in den TEMP-Ordnern umher, bis jemand den Ordner gebraucht.
Antivir und Malwarebytes erkennen die Schädlinge zuverlässig....ABER - die Pointe - WinXP arbeitet nicht sooooo super mit den allerneusten Virenprogrammen zusammen. Da können die beiden Scanner immer und immer wieder alles in Quarantäne verfrachten oder löschen oder alles mipm Flammenwerfer reinigen, die Viren & Schadprogramme kommen immer wieder und wieder.
Macht echt Laune, wenn dazu noch die Kollegen schön die Virenmeldungen WEGKLICKEN, weils stört. Kurzes Lesen und schön auf "Löschen" bzw. dessen Äquivalent zu klicken is schon zu hoch. Ich glaube, denen kommt das Minimieren von Programmfenstern schon wie höhere Quantenphysik vor.

PS.: neue Rechner oder gar Software ist nicht drin. Keine Chance. Never ever. 300 Mücken fürn Rechner (wir brauchen 7 neue) hat Cheffe nicht über. Er hat ab und an sogar nichtmal das Gehalt der Aushilfen über.

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von guhl » 11.07.2014, 16:33

mach doch n selbstständer. spreadshirt und so.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Gurkenrest
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 93
Registriert: 23.06.2014, 15:10

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von Gurkenrest » 11.07.2014, 16:38

Kommt noch.
Sobald der aktuelle Laden insolvent wird, kaufen wir die Geräte (zumindest n Teil davon) auf und eröffnen selber. Der Bedarf hier in FR und Umgebung ist da; wenn es n kleineres, moderneres Ladenlokal wäre, wärs auch wirtschaftlich.
In einem, spätestens zwei Jahren is hier Sense. Ein Jahr, wenns Geld weiterhin so spärlich reinkommt, zwei, wenn Chefdepp wartet, bis der Mietvertrag ausläuft.

Is echt hirnlos, der Kerl. Er weiß, dass er in zwei Jahren nen neuen Standort braucht (Mietvertrag wird nicht verlängert, weil der aktuelle Standort grundsaniert werden soll). Läden sind in Freiburg rar und teuer. Er sollte schon längst in Verhandlungen sein, wo es hingehen könnte, aber McHirnbefreit Chef tut nix. Jaulen, flennen und heulen schon.

Benutzeravatar
helges
Premium Spammer
Beiträge: 3694
Registriert: 03.08.2008, 21:15

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von helges » 11.07.2014, 19:43

Der Kampf gegen Viren ist schon lange verloren, die rennen den Signaturen hinterher und sind demnach immer einen Tag zu spaet dran. Ich lade alle paar Tage ein paar neue Trojaner auf virustotal.com hoch, mit grandiosen Ergebnissen.

Am Tag des Erscheinens finden gerade mal 3 von 53 die .exe irgendwie verdaechtig, 50 wuerden diese ohne mit der Wimper zu zucken ausfuehren. Die Verhaltenserkennung tut auch nicht, selbst anubis https://anubis.iseclab.org/ laesst sich grandios verarschen, die letzte .exe hat dort nur ein paar unverdaechtige DLLs geladen, sich mit Windowsupdate verbunden (5 Zeilen in Wireshark) und dann...ja dann?! wordpad.exe geladen.

*hoehoehoe* und wozu? Weiss niemand, der Trojaner hat gemerkt, dass er virtualisiert wird und sich dann mit duemmlichen Aktionen weiss gewaschen. Der naechste hat sich hier in virtualbox gleich selbst geloescht und in VMware ebenfalls - nix mehr mit Honeypots und Virtualisierung, man muss mit echten Rechnern testen, an eine transparente Bridge haengen und sie da beobachten, das ist laestig, da man nur umstaendlich Schnappschuesse machen kann und die muss man machen, es gibt Trojaner, die loeschen erstmal die gefundenen anderen Bots bevor sie anfangen Daten auf ihrer Dropzone abzuladen, das ist krasse Scheisse.

Die Antivirensoftwarehersteller haben alle bis auf Symantec noch nicht zugegeben, dass sie verloren haben. Brian Dye von Symantec hat als naechstes Ziel die Schadensbegrenzung ausgegegeben, wenigstens ehrlich der Mann, Respekt.

Was tun? Schaden begrenzen, Zwei-/Drei-Faktor-Authentifizierung und/oder Nutzung von echten Betriebssystemen.
*- Vielleicht ist das Licht am Ende des Tunnels doch kein entgegenkommender Zug. (C. Meyer)-*

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von guhl » 11.07.2014, 21:31

und unser admin meint, seine cisco-asas wären sicher... hachja.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von Phil-Joe » 14.07.2014, 08:45

helges hat geschrieben:Der Kampf gegen Viren ist schon lange verloren, die rennen den Signaturen hinterher und sind demnach immer einen Tag zu spaet dran. Ich lade alle paar Tage ein paar neue Trojaner auf virustotal.com hoch, mit grandiosen Ergebnissen.

Am Tag des Erscheinens finden gerade mal 3 von 53 die .exe irgendwie verdaechtig, 50 wuerden diese ohne mit der Wimper zu zucken ausfuehren. Die Verhaltenserkennung tut auch nicht, selbst anubis https://anubis.iseclab.org/ laesst sich grandios verarschen, die letzte .exe hat dort nur ein paar unverdaechtige DLLs geladen, sich mit Windowsupdate verbunden (5 Zeilen in Wireshark) und dann...ja dann?! wordpad.exe geladen.

*hoehoehoe* und wozu? Weiss niemand, der Trojaner hat gemerkt, dass er virtualisiert wird und sich dann mit duemmlichen Aktionen weiss gewaschen. Der naechste hat sich hier in virtualbox gleich selbst geloescht und in VMware ebenfalls - nix mehr mit Honeypots und Virtualisierung, man muss mit echten Rechnern testen, an eine transparente Bridge haengen und sie da beobachten, das ist laestig, da man nur umstaendlich Schnappschuesse machen kann und die muss man machen, es gibt Trojaner, die loeschen erstmal die gefundenen anderen Bots bevor sie anfangen Daten auf ihrer Dropzone abzuladen, das ist krasse Scheisse.

Die Antivirensoftwarehersteller haben alle bis auf Symantec noch nicht zugegeben, dass sie verloren haben. Brian Dye von Symantec hat als naechstes Ziel die Schadensbegrenzung ausgegegeben, wenigstens ehrlich der Mann, Respekt.

Was tun? Schaden begrenzen, Zwei-/Drei-Faktor-Authentifizierung und/oder Nutzung von echten Betriebssystemen.
Und wieder einmal lieber Helges versteh' ich nur Bahnhof von dem, was du hier erzählst. :-)
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Benutzeravatar
guhl
Community-Man
Beiträge: 5612
Registriert: 10.10.2007, 13:19
Wohnort: München - unter der Brücke
Kontaktdaten:

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von guhl » 14.07.2014, 08:50

abstract:

mit trojanerviren und dem dreck wird so viel asche verdient, dass es aus software-enwticklungssicht hochprofessionell betrieben wird und virenscanner keinen schutz mehr bieten.
Businesskaschper aka "fürn fuffi mach ich alles" (nur wie lange)

Phil-Joe
Spammer
Spammer
Beiträge: 1532
Registriert: 26.07.2006, 22:49
Wohnort: Thüringen (Ilmenau, Erfurt, Kranichfeld)

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von Phil-Joe » 15.07.2014, 08:27

Das hab' ich auch raus gelesen ... und irgendwie macht es mir Angst. Wie geh' ich am besten vor, wenn ich einfach nur relativ gefahrlos surfen will? Geht so was überhaupt oder muss ich persé davon ausgehen, dass früher oder später mein Rechner von einem Virus oder Trojaner nieder gemacht wird?
Am Ende deines Lebens bereust du nur das, was du nicht getan hast!

Gurkenrest
Nutzer
Nutzer
Beiträge: 93
Registriert: 23.06.2014, 15:10

Re: windoof und andere krankheiten

Beitrag von Gurkenrest » 15.07.2014, 10:04

Letzteres.
Firmenrechner bzw. -netzwerke erwischt es häufiger und härter (glaube ich zumindest nach meiner bisherigen kleinen Erfahrung), Privatrechner mit Virenscanner & Firewall geben zumindest den Anschein einer Sicherheit. Ich finds ganz ok, wenn mein Virenscanner mir Webseiten blockiert, die er für unsicher hält. Sowas wäre im Laden wünschenswert, aber keiner meiner Dödelkollegen ist fähig, sowas als Verbesserung zu akzeptieren. Die bölken dann lieber rum, was der Scheiß soll, warum lässt mich der kackrechner nicht auf die kackwebseite himmeldonnerwetternochmal und dann knallt der eine liebe Kollege die Maus wieder mit voller Wucht n paarmal auf die Tastatur, weil er nix gebacken bekommt…
:laola

Antworten